Kinderhaus Sickenhausen, Wartburgstraße


Zuständigkeit Gebäudemanagement: Zentrale Kundenbetreuung H. Reiff

Baubeschreibung und Raumprogramm:

Der Neubau des Kinderhauses Sickenhausen befindet sich auf einem Teilbereich des bestehenden Schul- und Festhallengeländes, FlSt.-Nr. 1350. Das Gelände weißt eine starke Hanglage in Richtung Nord-Osten auf, weshalb die Erschließung von Seiten der Wartburgstraße, über eine durch die Hanglage entsprechend bedingte Treppen- und Rampenlage erfolgt.

Das Raumprogramm sieht die Schaffung folgender Räume vor:

Büro
14,88 m²
Personalraum
19,74 m²
WC-Damen
3,86 m²
WC-Behinderte / Herren
4,86 m²
Hausanschluss / Technik
12,06 m²
Materialraum
13,13 m²
Besprechung
11,72 m²
Flur
34,31 m²
Speisekammer
7,17 m²
Küche
14,45 m²
Sanitärraum
20,03 m²
Waschen / Putzraum
8,91 m²
Umkleide / WC Hauswirtschaft
4,40 m²
Essen
20,23 m²
Gruppenraum 0-3 Jahre
39,99 m²
Nebenraum
16,70 m²
Windfang / Kinderwagen
11,19 m²
Halle
47,06 m²
Bewegungsraum
42,04 m²
Geräte
14,96 m²
Garderobe
35,34 m²
Gruppenraum 3-6 Jahre
39,98 m²
Ruheraum
16,71 m²
Projektraum
20,13 m²
Marktplatz
35,34 m²
Gruppenraum 0-3 Jahre
39,98 m²
Nebenraum
16,71 m²
Gesamtsumme Nettogrundfläche ca.
565,88 m²


Um die zeitliche Zielvorgabe einhalten zu können ist die Errichtung des Gebäudes in modularer Bauweise vorgesehen.
Die Entwurfskonzeption sieht daher ein eingeschossiges Baukastensystem vor, welches für das jeweilige Raumprogramm angepasst werden kann.
Das einfache Fügungsprinzip mit den raumabschließenden Bauteilen wie Bodenplatte, Deckenplatte und Verglasungen sowie den jeweiligen Raumbausteinen für Gruppenräume, Personalräume und technischen Trakt (Sanitär, Küche, Technik) bietet die Möglichkeit, einer einfachen und dennoch qualitativ hochwertigen Grundrisseinteilung aus offenen und geschlossenen Bereichen.

Die Erschließung des Gebäudes erfolgt über den überdachten Eingangsbereich. Im Anschluss an den Windfang gelangt man auf den in Gebäudeachse liegenden Hauptflur der sowohl die offenen Bereiche wie Garderobe, Marktplatz und Essbereich, als auch die jeweiligen "geschlossenen" Raumboxen miteinander verbindet.


Baukosten und Finanzierung:

 
Kostenberechnung
Zuschuss vom Bund
Eigenanteil Stadt
100 Grundstück
0 €
   
200 Herrichten und erschließen
17.000 €
   
300 Baukonstruktion
965.000 €
   
400 Technische Anlagen
251.000 €
   
500 Außenanlagen
259.000 €
   
600 Ausstattung      
700 Baunebenkosten
238.000 €
   
       
Gesamtsumme KG 100-700 1.730.000 € 180.000 € 1.550.000 €


Das zu bebauende Grundstück weist eine Fläche von 1.670 m² auf. Der Bodenrichtwert beträgt, nach Abstimmung mit Amt 61, Abt. Gutachterausschuss, 90.-€/m².
Der Grundstückswert entspricht somit einer Summe in Höhe von 150.300.-€.


Baurecht:

Der Bauantrag wurde im Oktober 2012 eingereicht. Der Bürgerinformationsabend fand am 20.11.2012 im Bezirksamt Sickenhausen statt. Es wurden Einwendungen von Seiten eines Angrenzers gegen das Bauvorhaben vorgetragen, welche eine Verschiebung des Gebäudes auf dem Grundstück zu Folge hatte. Die Baugenehmigung konnte erteilt werden.


Terminplan:

Baubeschluss 26. Februar 2013
Ausschreibungsverfahren März 2013
Vergabebeschlüsse April 2013
Bauzeit Mittelstadt Juni 2013 - Januar 2014
Inbetriebnahme ab Januar/Februar 2014
^
Weitere Informationen auf unseren Seiten
Nach oben