Baustelle

April 2020 (KW 17)


Beim Ausbau einer Fachwerkwand wurde ebenfalls eine abgehängte Decke aus Brettern ausgebaut, die auf den Fachwerkhölzern auflagerte. Auf dieser wurde ein  Sammelsurium an Gegenständen entdeckt. Vorsichtig wurden diese vom Zimmerer aufgenommen. Da es sich hierbei um potentielle Ausstellungsgegenstände handelt, wurde die weitere Vorgehensweise gründlich mit dem Kulturamt der Stadt Reutlingen abgestimmt. Eine enge Zusammenarbeit ist hierbei sehr wichtig.

Die Gegenstände wurden somit mithilfe der hausinternen Restauratorin vom Heimatmuseum gereinigt und für die Lagerung im Museumsdepot vorbereitet.  In wie weit die Gegenstände als Ausstellungsstücke verwendet werden können, wird erst im Zuge des Entwurfes und der Ausstellungsgestaltung geklärt.  Spannend ist hier vor allem die Recherche eines Zusammenhangs zwischen den Gegenständen und der Nutzungsgeschichte.

Direkt zum Kontakt

Kontakt

Bereich: GMR - Sonderprojekte

Nach oben