Baustelle

Juli 2021 - KW 29


Eine der Kernaufgaben eines jeden Museums besteht darin Objekte, Gegenstände und Überlieferungen unterschiedlichster Art zu den Themen eines Hauses anzulegen und diese zu bewahren. Dies gilt auch für das geplante Museum in den Häusern der Oberamteistraße. Eine Sammlung entsprechender Objekte und Exponate wird aktuell im Verlauf des Projekts angelegt.

Nachdem die Geschichte und Architektur der Häuser, deren Umbauten, wie das Einbauen neuer Wände und Räume ebenso wie die Entwicklung des aktuellen Projekts den künftigen Besuchern des Museums erläutert werden wird, spielt die Dokumentation baulicher Veränderungen eine wichtige Rolle. Aus diesem Grund werden mittels neuester Technik die unterschiedlichen Phasen der Häuser während des Projekts festgehalten um später für die Ausstellungskonzeption als Material zur Verfügung zu stehen.

Das Vermessungsamt der Stadt Reutlingen hat bereits im letzten Jahr die Außenhülle der Häuser Oberamteistraße 28-32 Millimeter genau vermessen und verschiedene Räume mittels Laserscanner und Photogrammetrie gescannt. Aus diesen Scans konnten 3D-Modelle der Räume errechnet werden, die in unterschiedlicher Weise bearbeitet oder dargestellt werden können und für die künftige Museumsausstellung Verwendung finden werden. Auch die Außenhülle der Häuser wurde via Drohne und Laserscanner gescannt und ein umfassendes 3D Modell der Häuser im Zustand vor den ersten baulichen Eingriffen erstellt.

Welche außerordentlich vielfältigen wie faszinierenden Möglichkeiten 3D-Modelle bieten, möchten wir Ihnen jetzt ebenfalls kurz zeigen. Die digitalen Raum-Modelle können auch in Form von bewegten Bildern erkundet werden. Somit können wir Ihnen hier einen ersten Einblick hinter bisher verschlossene Türen ermöglichen. Werfen Sie einen Blick ins Innere der Oberamteistraße im Jahr 2019:

Einblicke in die Oberamteistraße 28


Einblicke in die Oberamteistraße 30 - 32

Was sich seit diesen Aufnahmen verändert hat? Sie werden es hier bald sehen. Erst kürzlich wurden die Räume ein weiteres Mal gescannt.

Direkt zum Kontakt

Kontakt

Bereich: GMR - Sonderprojekte

Nach oben