Nachricht

Freiwilligenagentur sagt Danke


Seit Anfang März lädt die Freiwilligenagentur ins virtuelle „Café Schwätzle“ ein, um Reutlinger Bürgerinnen und Bürgern auch in Zeiten solidarischen Abstandhaltens eine Kommunikations- und Kontaktmöglichkeit bieten zu können. An jedem 1. und 3. Donnerstag im Monat, jeweils um 17 Uhr, können sich Interessierte nun in einer digitalen Gesprächsrunde zu einem Thema austauschen. In Zusammenarbeit mit der Freiwilligenagentur und der Stabsstelle Bürgerengagement hatten Egzon Shala und Mehmet Yildirim im Rahmen eines Studienprojekts an der Hochschule Reutlingen ein Konzept für das „Café Schwätzle“ entwickelt und umgesetzt. Eine große Hilfe seien die Tipps bei der Einrichtung des Jitsi-Meet-Raums (https://meet.jit.si/FWA-Reutlingen/CafeSchwaetzle), die Einführung in die technischen Möglichkeiten der Software und vor allem auch das intensive Coaching der künftigen Moderatorinnen und Moderatoren von der Freiwilligenagentur gewesen, so deren Sprecher Christoph Kullmann.

Die nächste Gesprächsrunde im „Café Schwätzle“ findet am 20. Mai, 17 Uhr, statt. Maria Dombrowski, KEB Reutlingen, gibt einen Impuls zum Thema „Der Mensch ist ein Gewohnheitstier“ – hilfreiche und hinderliche Rituale im Alltag“.

Alle Interessierten sind willkommen – seien Sie dabei und reden Sie mit!

Geschenkübergabe der Freiwilligenagentur

Nach oben