Fest für Engagierte 2018

Das Fest fand am Frei­tag, den 19. Ok­to­ber in der Stadt­hal­le Reut­lin­gen statt. Rund 800 En­ga­gier­te haben einen mu­si­ka­lisch an­re­gen­den Abend er­lebt. 
Das nächs­te Fest für En­ga­gier­te fin­det vor­aus­sicht­lich im Herbst 2020 statt.

"Sie haben sich entschieden, freiwillig etwas zu tun und sind damit ein aktiver Teil unserer Gesellschaft. Denn darum geht es auch im ehrenamtlichen Engagement: Um die gemeinsame Sache, um das gute Miteinander. Das macht unsere Gesellschaft aus, dass wir uns umeinander kümmern, unsere Nachbarn wahrnehmen, uns für Freunde und neue Bürger einsetzen, dort Hilfe anbieten, wo wir sie nötig finden", so Oberbürgermeisterin Barbara Bosch beim offiziellen Auftakt des Ehrenamtsfestes.

Beim bunten Rahmenprogramm gab es dann kein Halten mehr. Patrick Bopp schaffte es, dass die Gäste im ganzen Saal nicht nur "Halleluja" von Leonard Cohen, sondern auch aus voller Seele "An Tagen wie diesen " von den Toten Hosen mitsangen. Zum Abschluss präsentierten rund 80 Tänzerinnen und Tänzer  in einem temporeichen Medley ihr tänzerisches Talent. Im Foyer der Stadthalle klang dann der Abend bei guten Gesprächen aus.

Seit 2007 gibt es das Anerkennungsfest. Die Idee kam aus einer Zukunftswerkstatt mit dem Thema: „Anerkennungs- und Würdigungskultur in Reutlingen“. Ein wichtiges Ergebnis war der Wunsch nach einem großen gemeinsamen Fest.

Nach oben