Partnerschaft für Demokratie

Seit 2019 ge­hört die Stadt Reut­lin­gen zu den Kom­mu­nen, die das vom Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Fa­mi­lie, Se­nio­ren, Frau­en und Ju­gend ge­för­der­te Pro­gramm „De­mo­kra­tie leben! – De­mo­kra­tie för­dern. Viel­falt ge­stal­ten. Ex­tre­mis­mus vor­beu­gen.“ in einer lo­ka­len „Part­ner­schaft für De­mo­kra­tie Reut­lin­gen“ (PfD) um­set­zen.
Die Part­ner­schaft für De­mo­kra­tie Reut­lin­gen möch­te ge­mein­sam mit den Menschen Reut­lin­gens die de­mo­kra­ti­sche und to­le­ran­te Kul­tur in Reut­lin­gen stär­ken und die Ver­net­zung der sich dafür ein­set­zen­den Ak­teu­re/-innen för­dern.

Zur in­halt­li­chen Be­ra­tung von An­trag­stel­ler/-​innen und Pro­jekt­grup­pen wurde beim Ko­ope­ra­ti­ons­part­ner Stadt­ju­gend­ring Reut­lin­gen e. V. eine Koordinierungs-​ und Fach­stel­le (KuF) ein­ge­rich­tet. Diese ko­or­di­niert und ver­netzt die Pro­jek­te und die Ak­teu­re/-​innen, die an der Um­set­zung der „Part­ner­schaft für De­mo­kra­tie Reut­lin­gen“ be­tei­ligt sind.

Im Rah­men des Pro­gramms Part­ner­schaft für De­mo­kra­tie Reut­lin­gen ste­hen jährlich Fördermittel für einen Aktions-​ und In­itia­tiv­fonds zur Ver­fü­gung. Aus die­sem Fonds wer­den Pro­jek­te ge­för­dert, die sich aktiv für ein de­mo­kra­ti­sches, viel­fäl­ti­ges, ge­walt­frei­es und re­spekt­vol­les Mit­ein­an­der in Reut­lin­gen ein­set­zen. Hier­zu zäh­len bei­spiels­wei­se Pro­jek­te in den The­men­be­rei­chen De­mo­kra­tie­bil­dung, Viel­falt und Di­ver­si­ty, in­ter­kul­tu­rel­ler und in­ter­re­li­giö­ser Dia­log, Ex­tre­mis­musprä­ven­ti­on, An­ti­dis­kri­mi­nie­rung, An­ti­ras­sis­mus, In­klu­si­on, Gleich­stel­lung und vie­les mehr. Be­son­de­rer Wert wird auf die Ein­be­zie­hung ver­schie­dens­ter Ziel­grup­pen und die Vernetzung von Akteur/-innen ge­legt.

Der Be­gleit­aus­schuss der Part­ner­schaft für De­mo­kra­tie Reut­lin­gen ist mit Ver­tre­tern/-​innen der Zi­vil­ge­sell­schaft und der kom­mu­na­len Ver­wal­tung be­setzt. Er ar­bei­tet stra­te­gisch an der Um­set­zung der lo­ka­len Part­ner­schaft für De­mo­kra­tie Reut­lin­gen mit und ist an der Ver­ga­be der Pro­jekt­mit­tel be­tei­ligt.

Ju­gend­li­che und junge Er­wach­se­ne bis 27 Jahre kön­nen in einem selbst­or­ga­ni­sier­ten Ju­gend­aus­schuss aktiv wer­den. Für die Um­set­zung und För­de­rung von Pro­jek­ten von Ju­gend­li­chen hat der Ju­gend­aus­schuss einen ei­ge­nen Etat.

Wenn Sie sich am Ju­gend­aus­schuss be­tei­li­gen wol­len, eine Pro­jekt­idee haben, Be­ra­tung wün­schen oder einen Pro­jekt­part­ner su­chen, dann wen­den Sie sich bitte an die Koordinierungs-​ und Fach­stel­le beim Stadt­ju­gend­ring Reut­lin­gen e.V..

Logo Partnerschaft für Demokratie

Logo_gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und JugendLogo_Im Rahmendes Bundesprogramms Demokratie Leben

Direkt zum Kontakt

Aktuelles & Veranstaltungen der Partnerschaft

  • Ausschreibung von Fördermitteln für Projekte im Jahr 2023!
     
    Die Partnerschaft für Demokratie lädt engagierte Personen jeden Alters, gemeinnützige Vereine und Einrichtungen dazu ein, sich bei der Partnerschaft für Demokratie Reutlingen mit ihren Projekten um eine Förderung zu bewerben!

    Die Partnerschaft für Demokratie Reutlingen wird im Rahmen des Bundesprogramms "Demokratie leben!" vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert. Unter dem Slogan "Demokratie fördern. Vielfalt gestalten. Extremismus vorbeugen." werden Projekte unterstützt, die sich für die Förderung demokratischer Werte, eine vielfältige Stadtgesellschaft und ein Miteinander ohne Gewalt und Extremismus im Stadtgebiet Reutlingen einsetzen.

    Für ein Projekt könnten beispielsweise folgende Themen gewählt werden: Demokratieförderung, gesellschaftliche und kulturelle Vielfalt, Austausch zwischen Religionen, Gleichberechtigung der Geschlechter sowie Prävention von politischem oder religiös motiviertem Extremismus oder Diskriminierung. Ob Workshop-Reihe, Poetry Slam, Foto-Wettbewerb, Webinar, Stadtrundgang, Filmabend für Jugendliche oder Kunstprojekt mit Kindern: Vieles mehr ist möglich.

    Einige Informationen zu den Förderbedingungen:
    • Das geplante Projekt darf noch nicht begonnen haben.
    • Einen Antrag können nur nichtstaatliche und gemeinnützliche Vereine und Organisationen stellen. Initiativen ohne Vereinsstatus werden bei der Suche nach einem Projektträger unterstützt.
    • Das Projekt muss im Zeitraum vom 10. Februar bis zum 31. Dezember 2023 stattfinden.
    • Vor der Antragsstellung ist ein Beratungsgespräch mit der Koordinierungs- und Fachstelle verpflichtend. Bitte nehmen Sie bis zum 14. Dezember 2022 Kontakt mit Clara Riecke für die Projektberatung auf: clara.riecke@partnerschaft-demokratie-rt.de, Tel.: 07121 321763, Mobil: 01573 0711072
    • Projektanträge sind bis zum 8. Januar 2023 bei der Stadt Reutlingen, Amt für Integration und Gleichstellung, Marktplatz 9, 72764 Reutlingen einzureichen.

    Weitere Details erhalten Sie in der Ausschreibung. Antragsformulare, Förderrichtlinien sowie weitere Informationen (Merkblätter und Leitfäden zu verschiedenen Themen) finden Sie unter "Downloads" ( weiter unten auf dieser Seite) weiter unten auf dieser Seite. Wir sind gespannt auf Ihre Ideen!

  • „Ist Armut undemokratisch? Soziale Gerechtigkeit und die Grenzen von Teilhabe“ -
    Demokratiekonferenz am 25.10.2022


    In Zeiten von Pandemie, Inflation und Krieg in Europa nimmt die Zahl derer zu, die in Armut leben oder davon bedroht sind. Das ist eine große Herausforderung, nicht nur für die einzelnen Menschen, sondern auch für die gesamte Gesellschaft und damit für die Demokratie.Untersuchungen zeigen, dass sich Menschen mit unterschiedlicher sozialer und ökonomischer Herkunft unterschiedlich beteiligen. Menschen mit höherem Einkommen oder einem höheren Ausbildungsstand sind eher politisch aktiv als Menschen mit wenig Geld und in prekären Lebensumständen. Ihnen fehlen die Kapazitäten und es kommt vor, dass ihre Stimme bei Entscheidungsträgern und Entscheidungsträgerinnen weniger Gehör findet.

    Die diesjährige Demokratiekonferenz der Partnerschaft für Demokratie Reutlingen, die in Kooperation mit der Liga der Freien Wohlfahrtspflege in Reutlingen organisiert wird, widmet sich dieser Herausforderung. Sie stellt die Frage: Was kann getan werden, damit alle Menschen am politischen, sozialen und kulturellen Leben teilhaben und die Gesellschaft mitgestalten können?

    Alle Interessierten, Engagierten und Verantwortlichen aus Politik, Zivilgesellschaft und Verwaltung sind eingeladen, sich auszutauschen und die Partnerschaft für Demokratie Reutlingen und die von ihr geförderten Projekte kennenzulernen.

    Veranstaltung mit Impulsvortrag und Arbeitsgruppen.

    Dienstag, den 25 Oktober 2022 von 17:15 bis 20 Uhr
    Isolde-Kurz-Gymnasium Reutlingen, Bismarckstraße 55, 72764 Reutlingen

    Der Eintritt ist frei!
    Um Anmeldung wird gebeten unter: info@partnerschaft-demokratie-rt.de

    Weitere Informationen finden Sie hier:
    Flyer_Demokratiekonferenz_25.10.2022.pdf
  • Ausstellung QUEER von Jugendlichen vom 15. Juli bis 1. August 2022

    Der Jugendausschuss der Partnerschaft für Demokratie Reutlingen präsentiert die Ausstellung „QUEER“. Vom 15.7. bis 1.8.2022 sind die von Jugendlichen gestalteten Plakate auf der Terrasse des Ratskellers am Marktplatz zu besichtigen.

    Ein Zeichen für die Rechte und die Sichtbarkeit von queeren Menschen setzen und über Queersein informieren – das sind die Ziele der jungen Menschen, die sie mit der Ausstellung in der Reutlinger Innenstadt verfolgen. Sie haben kurze Texte zu zahlreichen Begriffen rund ums Queersein zusammengestellt und erklären zum Beispiel, was die Wörter trans*, inter* und nicht-binär bedeuten, worum es bei genderneutraler Sprache geht oder was Polyamorie ist. Ein Plakat richtet sich dabei explizit an Eltern queerer Jugendlicher und gibt Tipps, wie sie ihre Kinder unterstützen können. Die Ausstellung richtet sich an alle, sowohl queere Menschen als auch jene, die gerne mehr über das Thema wissen möchten.

    Der Jugendausschuss gehört zur Partnerschaft für Demokratie Reutlingen. Dort kommen Jugendliche im Alter von 14 bis 27 Jahren zusammen und realisieren eigene Projekte rund um die Themen Demokratieförderung, Vielfaltgestaltung und Extremismusprävention. Die Partnerschaft für Demokratie Reutlingen ist Teil des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ und wird vom Amt für Integration und Gleichstellung der Stadt Reutlingen und dem Stadtjugendring Reutlingen e.V. organisiert. Wer Ideen für ein eigenes Projekt hat, kann sich gerne bei Clara Riecke melden: clara.riecke@partnerschaft-demokratie-rt.de.

    Die Ausstellungseröffnung findet am Freitag, den 15. Juli um 17:30 Uhr auf der Terrasse vom ehemaligen Ratskeller am Marktplatz (hinter dem Alexandre) statt. Der Zugang zur Ausstellung ist leider nicht barrierefrei. Der Eintritt ist frei!

    Plakat_Ausstellung_Queer.pdf
  • Internationale Wochen gegen Rassismus in Reutlingen vom 14. bis zum 27. März 2022

    Das Programmheft 2022 finden Sie hier:
    Programmheft zu den Internationalen Wochen gegen Rassismus 2022
  • Bericht über die Veranstaltung „Rassismus und Kolonialismus heute – Realitäten, Spuren
    und Visionen in Reutlingen“ am 16.03.2021


    Was hat die Zeit des Kolonialismus mit uns heute und hier in Reutlingen zu tun? Das war eine der
    zentralen Fragen der Online-Veranstaltung der Partnerschaft für Demokratie Reutlingen am 16. März
    2021. Die Veranstaltung fand im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus statt und
    stieß auf großes Interesse, es waren fast 60 Personen online dabei.

    Einen Bericht über die Veranstaltung finden Sie hier:
    Veranstaltungsbericht Rassismus und Kolonialismus heute vom 16.03.2021



Ausschreibung von Fördermitteln im Jahr 2023

Veranstaltungen im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus

Fr., 24.03.23
19:30 Uhr
Themenabend im Kontext der Internationalen Wochen gegen Rassismus
Veranstaltungsort: Stadtbibliothek Reutlingen

Demokratiekonferenz der Partnerschaft für Demokratie Reutlingen

  • Aufzeichnung einer hybriden Veranstaltung vom 19.10.2020 im franzK mit einer Diskussionsrunde mit Kira Ayyadi, Gisela Erler, Prof. Dr. Ortwin Renn, Manuela Rukavina, Thomas Staehlin. Moderation: Asli Kücük

Kontakt

Frau Uta Sternbach

Partnerschaft für Demokratie

Telefon: 07121 303-5501

Fax: 07121 303-2623

E-Mail: uta.sternbach@reutlingen.de

Amt für Integration und Gleichstellung

Telefon:
07121 / 303-2566
Fax:
07121 / 303-2623
E-Mail:
integration-gleichstellung@reutlingen.de

Koordinierungs- und Fachstelle:

Stadtjugendring Reutlingen
Museumstraße 7
72764 Reutlingen

Telefon:
07121 / 321-762
E-Mail:
info@partnerschaft-demokratie-rt.de

Nach oben