Zusammenfassung der öffentlichen Bezirksgemeinderatssitzung Ohmenhausen am 09.10.2013

Nachfolgend erhalten Sie eine kurze Zusammenfassung der wichtigsten Punkte aus dem öffentlichen Teil der Sitzung

am Mittwoch, 09. Oktober 2013, 19.30 Uhr
im Rathaus Ohmenhausen, Auf der Lind 12, Vorsitz: Heide Schnitzer

Kriminalitätslagebericht

Herr Schmid vom Polizeiposten Betzingen berichtete, dass die Straftaten 2012 in Baden-Württemberg im Vergleich zum Vorjahr leicht rückläufig waren. Pro 100.000 Einwohner sind im vergangenen Jahr landesweit 5.317 Straftaten verübt worden. Die Stadt Reutlingen liegt mit 6.507 Straftaten je 100.000 Einwohner über diesem Durchschnitt. Auch im Landkreis sind die Delikte entgegen des Landestrends leicht angestiegen. 75% der im Landkreis verübten Straftaten fanden in der „Tal-Lage“ Reutlingen, Pfullingen, Eningen, Metzingen usw. statt. Metzingen als Outlet-City hatte die höchste Kriminalität zu verzeichnen.
Reutlingen ist in Baden-Württembergs nach wie vor sicherste Großstadt. Innerhalb Reutlingens wurden 73% der Straftaten in der Innenstadt verübt. Nur 20% geschahen in den Stadtbezirken. Bei 7% war keine Zuordnung möglich weil bspw. der Tatort nicht lokalisiert werden konnte.
In Ohmenhausen waren die Vergehen leicht rückläufig von 132 im Jahr 2011 auf 124 im Jahr 2012. Das sind etwa 6 % weniger. Die Aufklärungsquote betrug ca. 45% was in etwa 56 Fällen entspricht.

Folgende Straftaten sind in Ohmenhausen im Jahr 2012 begangen worden:
Straftaten gegen das Leben                                                   0
Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung        5
Rohheitsdelikte & Straftaten
gegen die persönliche Freiheit                                           14
Diebstahl                                                                                      36  
                    davon Wohnungseinbrüche                              4
Vermögens- und Fälschungsdelikte                                17
Sachbeschädigungen                                                            23
Beleidigungen                                                                             7
Rauschgiftdelikte                                                                    19
Verstöße gegen das Waffengesetz                                      3

Obwohl 4,7% aller Reutlinger Einwohner in Ohmenhausen wohnhaft sind, haben nur 1,9% der in Reutlingen verübten Vergehen in Ohmenhausen stattgefunden. Es bleibt   also bei der Einschätzungen, dass man in Ohmenhausen nach wie vor sehr sicher lebt.

Mitteilungen

Bezirksbürgermeisterin Schnitzer teilte mit,
  • dass der beantragte

    Austausch der Hinweisschilder „Lärmschutz“

    an den Tempo 30-Schildern Hohe / Neue Straße nicht möglich ist, da lediglich aufgrund des Lärmschutzes die Maßnahme angeordnet wurde und deshalb auch zwingend das Zusatzzeichen „Lärmschutz“ anzubringen ist.
 
  • dass die

    Linierung für Basketball auf dem Hartplatz Hornstraße

    erneuert wird. Das Schild mit dem Hinweis „Parken ab 19 Uhr erlaubt“ ist bereits erneuert worden. Die beantragte zeitliche Beschränkung der Zufahrt für PKWs über eine absenkbare Kette mit Zeitschaltuhr ist aus Sicherheitsgründen nicht möglich
Das Gremium nahm die Mitteilungen zur Kenntnis.

Anfragen, Anträge

Es wurden folgende Anfragen und Anträge gestellt:

  • die

    Schlaglöcher in der Lettenstraße und Am Kirchberg

    sollen von der Stadtverwaltung beseitigt werden.
  • die

    Kronen der Bäume im Jungholzweg und auf dem Kreisverkehr

    sollen im Zuge der Winterarbeiten der Stadt Reutlingen gelichtet werden, um die Belastung durch Samenflug im Frühjahr zu vermindern.
  • die

    RSV

    soll von ihren Busfahrer die

    Einhaltung der Geschwindigkeitsbegrenzung

    fordern
  • das Amt für öffentliche Ordnung soll in den Morgen- und Abendstunden

    Geschwindigkeitsüberwachungen in der Gomaringer- und Brühlstraße

    durchzuführen.
Im Anschluss fand eine nichtöffentliche Sitzung statt.
Nach oben