Nachfolgend erhalten Sie eine kurze Zusammenfassung der wichtigsten Punkte aus dem öffentlichen Teil der Sitzung

am Mittwoch, 06. Dezember 2017, um 19:30 Uhr,
im Rathaus Ohmenhausen, Auf der Lind 12
Vorsitz: Heide Schnitzer
 

Ernennung von Hauptbrandmeister Thomas Renz, Abt. Freiwillige Feuerwehr Ohmenhausen, zum Ehrenkommandanten, Beschlussvorlage 17/014/22 vom
10.11.2017

Bezirksbürgermeisterin Schnitzer verliest die vorbezeichnete Beschlussvorlage.
Herr Hauptbrandmeister Thomas Renz wird sich nach insgesamt 17 Jahren als Abteilungskommandant der Freiwilligen Feuerwehr Abteilung Ohmenhausen nicht mehr zur Wahl stellen.
Der Bezirksgemeinderat Ohmenhausen stellt fest, dass Herr Hauptbrandmeister Thomas Renz die Voraussetzungen zur Ernennung zum Ehrenkommandanten gemäß § 12 Abs. 2 Feuerwehrsatzung der Stadt Reutlingen erfüllt.
Beschluss:
Der Bezirksgemeinderat Ohmenhausen stimmt einstimmig (mit 8 Stimmen) dem Beschlussvorschlag zu.
 

Mitteilungen

Bezirksbürgermeisterin Schnitzer berichtet,
  • dass der Landkreis Reutlingen einen überörtlichen

    Leitungsbau mit Glasfaser

    plane, wann jedoch diese Leitungen auch für die Haushalte nutzbar seien, dies könne derzeit noch nicht vorausgesehen werden. Fördermittel gebe es für Reutlingen vom Land Baden-Württemberg derzeit keine, denn der maßgebliche Anteil einer 30 mbit Versorgung sei für Reutlingen großflächig gedeckt. In der Zukunft werden die Anforderungen an eine schnellere Verbindung jedoch weiter wachsen, was die Möglichkeit schaffen könnte, irgendwann Fördergelder bewilligt zu erhalten
  • dass fünf weitere

    Mülleimerstandorte

    zu den bestehenden in Ohmenhausen vorgesehen seien.

Anfragen, Anträge

Der geschotterte Feldweg in der Verlängerung der Rainwiesenstraße

bis zum Wald weist durch das Befahren von Traktoren tiefe Furchen auf, die sich mit Matsch und Wasser füllen. Es steht zu vermuten, dass die Drainagen in den angrenzenden Wiesen defekt sind. Spaziergänger haben nur schwerlich die Möglichkeit den Weg zu nutzen und beschweren sich vermehrt deswegen.
Der Bezirksgemeinderat Ohmenhausen bittet das Fachamt um Überprüfung, gegebenenfalls um einen Ortstermin zur Begutachtung des Weges und um weiteres Vorgehen zur Verbesserung der Begehbarkeit.

Eine nichtöffentliche Sitzung schloss sich an.
Daniela Kaupp, Bezirksamt Ohmenhausen
Nach oben