Veranstaltung

Dr. Georg Eisenlohr (1887–1951) aus Reutlingen: Landrat in Münsingen und Vizegouverneur in Krakau

Di, 12. Oktober 2021
20:00 Uhr

Dr. Marco Birn, Dr. Roland Deigendesch, Reutlingen
^
Beschreibung

Georg Eisenlohr entstammte einer alten Reutlinger Familie. Die Verwaltungslaufbahn führte ihn als Landrat nach Münsingen, wo er nach der „Machtergreifung“ in Schwierigkeiten geriet. Der Krieg eröffnete in der Zivilverwaltung im besetzten Polen Aufstiegschancen, aber auch die Konfrontation mit dem NS-Völkermord. Als hoher Funktionsträger stand er nach dem Krieg in Krakau vor Gericht. Aus polnischen und deutschen Archiven wurden aussagekräftige Unterlagen zu einem Reutlinger zusammengetragen, der auf vielfältige Weise mit der deutschen Geschichte seiner Zeit verflochten war und exemplarisch für die Verstrickungen der Verwaltung in die Untaten des NS-Regimes steht.

Marco Birn ist Leiter des Reutlinger Kreisarchivs, Roland Deigendesch Reutlinger Stadtarchivar und Geschäftsführer des Geschichtsvereins.

^
Veranstaltungsort
Hans-Haußmann-Saal
^
Veranstalter
Reutlinger Geschichtsverein
^
Termin in Kalender übernehmen
^
Termin ausdrucken
Nach oben