Arbeitgeber Stadt Reutlingen
Zitate städtischer Mitarbeiter zur Charta der Vielfalt
Logo Charta der Vielfalt - unterzeichnet

Die Stadtverwaltung Reutlingen hat sich für einen Beitritt zur "Charta der Vielfalt" entschieden, um sich grundlegend zur Realisierung von Chancengleichheit sowie der Förderung der Potenziale aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu bekennen. Der wertschätzende und positive Umgang mit gesellschaftlicher Vielfalt, sowohl innerhalb der Verwaltung als auch im Umgang mit Bürgerinnen und Bürgern, wird in Zukunft immer stärker an Bedeutung gewinnen. Dieser Tatsache ist sich die Stadt Reutlingen bewusst. Im Jahr 2012 richtet die Stadtverwaltung bei der Umsetzung der Charta ihren Blick zunächst auf den Aspekt der kulturellen Vielfalt: die Unterzeichnung der Charta gibt den Startschuss für das Projekt „Vielfalt als Chance für die Zukunft unserer Stadt“, mit dem im Jahr 2012 die interkulturelle Orientierung und Öffnung der Stadtverwaltung gezielt und nachhaltig gefördert werden soll. Der Schwerpunkt liegt dabei auf dem Personalbereich. Eine städtische Arbeitsgruppe erarbeitete im Sommer 2012 für diesen Bereich bereits konkrete Maßnahmen.

Mit der Umsetzung der Maßnahmen macht die Stadt Reutlingen deutlich, dass es sich bei der Unterzeichnung der „Charta der Vielfalt“ nicht nur um einen rein symbolischen Akt handelt. Vielmehr sollen Veränderungen angestoßen werden. Diese Veränderungen können sicherlich nicht von heute auf morgen erfolgen. Die Umsetzung der Charta ist ein langfristiger Prozess, der auf ebenso langfristige Veränderungen zielt.

Ministerin Bilkay Öney überreicht die Urkunde zur "Charta der Vielfalt"

Übergabe der Charta der Vielfalt (links Oberbürgermeisterin Barbara Bosch, rechts Ministerin Bilkay Öney) Ministerin Öney trägt sich ins Goldene Buch der Stadt Reutlingen ein Wortlaut der Charta der Vielfalt

Stadt Reutlingen

Bleib in Kontakt!

Querbeet

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK