Das Reutlinger Rathaus
Logo service-bw

Hintergrundinformation

  • Einen Großteil der Texte für die Dienstleistungen werden über eine Schnittstelle vom Serviceportal des Landes Baden-Württemberg 
    www.service-bw.de übernommen und regelmäßig synchronisiert. 

Gleichstellung von Frau und Mann

  • Wir sind bemüht, so weit wie möglich geschlechtsneutrale Formulierungen zu verwenden. Wo uns dies nicht gelingt, haben wir zur besseren und schnelleren Lesbarkeit des Textes die männliche Form verwendet. Natürlich gilt in allen Fällen jeweils die weibliche und männliche Form. Wir bitten hierfür um Ihr Verständnis.

Kinderzuschlag beantragen

Sie können als Familie den Kinderzuschlag erhalten, wenn Sie allein wegen des Unterhaltsbedarfes für ihre Kinder Anspruch auf Arbeitslosengeld II und/oder Sozialgeld hätten.

Sie erhalten höchstens 140 Euro pro Kind und Monat. Der Kinderzuschlag wird bei gleichbleibenden Verhältnissen unbefristet gezahlt. Verfügt Ihr Kind über ein eigenes Einkommen und Vermögen, vermindert sich der Kinderzuschlag. Zum Einkommen eines Kindes gehören z.B. Unterhaltsleistungen. Kindergeld und Wohngeld fallen nicht darunter.

Hinweis: Die Berechnung des Einkommens und der zu veranschlagenden Grenzen können unterschiedlich sein. Dies hängt von Ihrer Familiensituation und vom Wohnort ab. Sie sollten sich vor der Antragstellung bei der Familienkasse erkundigen, ob und in welcher Höhe Sie in Ihrer jeweiligen Situation den Zuschlag bekommen. Ein ausführliches Merkblatt zum Kinderzuschlag steht Ihnen zum Download auf den Seiten der Bundesagentur für Arbeit zur Verfügung.

^
Voraussetzungen

Voraussetzungen sind:

  • Sie verfügen als Eltern mindestens über ein Einkommen oder Vermögen, mit dem Sie Ihren eigenen Bedarf decken können. Das Kind wird bei dieser Berechnung nicht berücksichtigt.
  • Ihr Kind ist jünger als 25 Jahre, unverheiratet und lebt in Ihrem Haushalt.
  • Sie beziehen für Ihr Kind Kindergeld.

Der Kinderzuschlag steht Ihnen nicht zu als:

  • Empfänger oder Empfängerin von Sozialhilfe beziehungsweise
  • Empfänger oder Empfängerin von Arbeitslosengeld II
^
Verfahrensablauf

Anträge für den Kinderzuschlag müssen Sie schriftlich stellen. Antragsformulare erhalten Sie bei der Familienkasse. Die Vordrucke finden Sie auch auf den Internetseiten der Familienkasse zum Download. Hier erhalten Sie auch weitere Informationen zum Thema Kinderzuschlag.

Die zuständige Stelle prüft Ihren Antrag und teilt Ihnen das Ergebnis in einem Bescheid mit. 

Sie können als Eltern durch eine schriftliche Erklärung auf den Anspruch auf Kinderzuschlag verzichten. Das ist möglich, wenn damit ein Verlust von anderen, höheren Ansprüchen (z.B. Arbeitslosengeld II) verbunden wäre.

^
Erforderliche Unterlagen

Nachweise der Einkommens- und Wohnsituation

^
Kosten/Leistung

keine

^
Sonstiges

Anspruch auf Kinderzuschlag besteht ab Beginn des Monats, in dem der Antrag gestellt wurde. Eine rückwirkende Zahlung ist nicht möglich.

^
Rechtsgrundlage
^
weitere Hinweise
Die Zuständigkeit liegt bei der Arbeitsagentur Reutlingen, Familienkasse, Marktstraße 150, 72793 Pfullingen.

Stadt Reutlingen

Bleib in Kontakt!

Querbeet

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK