Das Reutlinger Rathaus
Logo service-bw

Hintergrundinformation

  • Einen Großteil der Texte für die Dienstleistungen werden über eine Schnittstelle vom Serviceportal des Landes Baden-Württemberg 
    www.service-bw.de übernommen und regelmäßig synchronisiert. 

Gleichstellung von Frau und Mann

  • Wir sind bemüht, so weit wie möglich geschlechtsneutrale Formulierungen zu verwenden. Wo uns dies nicht gelingt, haben wir zur besseren und schnelleren Lesbarkeit des Textes die männliche Form verwendet. Natürlich gilt in allen Fällen jeweils die weibliche und männliche Form. Wir bitten hierfür um Ihr Verständnis.

Kontrolle der Aufbewahrung von Schusswaffen

Auf Grund des Amoklaufs von Winnenden hat der Gesetzgeber die Bestimmungen im Zusammenhang mit der Aufbewahrung von Schusswaffen verschärft.

Wer erlaubnispflichtige Schusswaffen, Munition oder verbotene Waffen besitzt oder die Erteilung einer Erlaubnis zum Besitz beantragt hat, hat
  1. der zuständigen Behörde die zur sicheren Aufbewahrung getroffenen oder vorgesehenen Maßnahmen nachzuweisen und
  2. der Behörde zur Überprüfung der Pflichten Zutritt zu den Räumen zu gestatten, in denen die Waffen und die Munition aufbewahrt werden.
Wohnräume dürfen gegen den Willen des Inhabers nur zur Verhütung dringender Gefahren für die öffentliche Sicherheit betreten werden; das Grundrecht der Unverletzlichkeit der Wohnung (Artikel 13 des Grundgesetzes) wird insoweit eingeschränkt.
^
Mitarbeiter
^
Zugehörigkeit zu
^
Verfahrensablauf
Die Kontrollen am Aufbewahrungsort werden ausschließlich von Mitarbeitern der Waffenbehörde durchgeführt. Sollten Zweifel bezüglich der Identität der Kontrolleure bestehen, lassen Sie sich bitte den Dienstausweis (ggf. in Verbindung mit dem Personalausweis) zeigen.

Bei den Kontrollen wird überprüft, ob die Aufbewahrung Ihrer Schusswaffen und Munition den gesetzlichen Erfordernissen genügt. Es werden zudem die Kenndaten der Waffen mit den Eintragungen der Erlaubnisdokumente (WBK`s) verglichen.
Beachten Sie bitte, dass bei Verweigerung der Kontrolle ohne plausiblen Grund, Ihre waffenrechtliche Erlaubnis widerrufen werden kann.
^
Kosten/Leistung
Nach erfolgter Kontrolle der sicheren Aufbewahrung erhalten Sie einen Gebührenbescheid. Je nach Anzahl der zu überprüfenden Waffen beträgt die Gebühr zwischen 60,- € und 86 ,- €.

Bei einer aufgrund von Verstößen gegen Aufbewahrungsvorschriften ggf. erforderlichen Nachkontrolle, wird eine zusätzliche Gebühr von 36,- bis 62,- € berechnet.
^
Rechtsgrundlage

Stadt Reutlingen

Bleib in Kontakt!

Querbeet

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK