Das Reutlinger Rathaus
Logo service-bw

Hintergrundinformation

  • Einen Großteil der Texte für die Dienstleistungen werden über eine Schnittstelle vom Serviceportal des Landes Baden-Württemberg 
    www.service-bw.de übernommen und regelmäßig synchronisiert. 

Gleichstellung von Frau und Mann

  • Wir sind bemüht, so weit wie möglich geschlechtsneutrale Formulierungen zu verwenden. Wo uns dies nicht gelingt, haben wir zur besseren und schnelleren Lesbarkeit des Textes die männliche Form verwendet. Natürlich gilt in allen Fällen jeweils die weibliche und männliche Form. Wir bitten hierfür um Ihr Verständnis.

Anzeige - Lärmbelästigung melden

Ob Sie Geräusche als Lärm empfinden, hängt unter anderem von Ihrem persönlichen Empfinden und der Geräuschquelle oder -ursache ab.

Sprechen Sie bei Lärm aus der Nachbarschaft zunächst mit den Personen, die ihn verursachen. Befragen Sie auch andere betroffene Personen in Ihrer Nachbarschaft.

Erreichen Sie durch Gespräche keinen Kompromiss und fühlen Sie sich unzumutbar in Ihrer Ruhe gestört, können Sie

  • die zuständige Behörde verständigen oder
  • sich in akuten Fällen an die Polizei wenden.

Hinweis: Bei einer Beschwerde über Schall- oder Geruchsemissionen von Industrieanlagen müssen Sie Ihre Beschwerde beim Landratsamt Reutlingen vorlegen.

^
Mitarbeiter
^
Zugehörigkeit zu
^
Voraussetzungen

Sie fühlen sich durch Lärm belästigt.

^
Verfahrensablauf
Wenden Sie sich an Ihre Gemeinde oder in akuten Fällen an die zuständige Polizeidienststelle, um die Lärmbelästigung anzuzeigen. Diese kann am schnellsten auf einen Anruf reagieren.

Die Polizei prüft vor Ort, ob durch den Lärm die Allgemeinheit oder die Nachbarschaft erheblich belästigt wird und ergreift gegebenenfalls erforderliche Maßnahmen (z.B. Ausschalten der Musikanlage). Die Ordnungswidrigkeit kann mit einer Geldbuße von bis zu 5.000 Euro geahndet werden.

^
Erforderliche Unterlagen

Soweit Sie eine Lärmbelästigung zur Anzeige bei der Gemeinde bringen wollen, sollte dies in schriftlicher Form mit folgenden Angaben erfolgen:

- Was ist genau passiert?
- Wann (Datum und genaue Uhrzeit) wurde der Lärm verursacht?
- Woher kam der Lärm / Wer verursachte den Lärm?
- Bitte beschreiben Sie das lärmverursachende Geräusch
- Gibt es weitere Zeugen?

Anonyme Anzeigen können in der Regel nicht verfolgt werden, da ein gerichtsfester Beweis nicht vorhanden ist.

^
Kosten/Leistung

keine

^
Sonstiges

Motorbetriebene Gartengeräte dürfen Sie im Wohngebiet nur werktags zwischen 7 und 20 Uhr benutzen.
Besonders laute Geräte (z.B. Freischneider, Grastrimmer, Rasenkantentrimmer, Laubbläser, oder Laubsammler) dürfen Sie nach der Geräte- und Maschinenlärmschutzverordnung an Werktagen (Mo. - Sa.) nur während der folgenden Zeiten betreiben:

- 09.00 bis 13.00 Uhr
- 15.00 bis 17.00 Uhr 
- soweit das Gerät nicht mit dem gemeinschaftlichen Umweltzeichen der EU gekennzeichnet ist.

 
Die Mittagsruhe ist zwar nicht gesetzlich geschützt. Eine solche Ruhezeit ist in der in Reutlingen geltenden Polizeiverordnung festgelegt. Den Text der Polizeiverordnung finden sie, wenn sie unten auf Polizeiverordnung klicken. Ruhezeiten können auch privatrechtlich (z.B. im Mietvertrag) festgelegt sein.


^
Rechtsgrundlage
^
weitere Hinweise

Weitere Hinweise finden Sie auch in der Polizeiverordnung der Stadt Reutlingen.



Stadt Reutlingen

Bleib in Kontakt!

Querbeet

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK