Das Reutlinger Rathaus
Logo service-bw

Hintergrundinformation

  • Einen Großteil der Texte für die Dienstleistungen werden über eine Schnittstelle vom Serviceportal des Landes Baden-Württemberg 
    www.service-bw.de übernommen und regelmäßig synchronisiert. 

Gleichstellung von Frau und Mann

  • Wir sind bemüht, so weit wie möglich geschlechtsneutrale Formulierungen zu verwenden. Wo uns dies nicht gelingt, haben wir zur besseren und schnelleren Lesbarkeit des Textes die männliche Form verwendet. Natürlich gilt in allen Fällen jeweils die weibliche und männliche Form. Wir bitten hierfür um Ihr Verständnis.

Hilfen zur Gesundheit

Durch das Gesundheitsmodernisierungsgesetz sind zum 1. April 2007 wichtige Änderungen in der Kranken- und Pflegeversicherung für bisher nichtversicherte Personen eingetreten. Es wurde eine Regelung aufgenommen, dass Personen, die keinen anderweitigen Anspruch auf Absicherung im Krankheitsfall haben, versicherungspflichtig sind, das heißt von einer Krankenversicherung in den Versicherungsschutz aufgenommen werden.

Diese Möglichkeit der "Pflichtversicherung" besteht nicht für Empfänger von Leistungen der Hilfe zum Lebensunterhalt, der Grundsicherung, Eingliederungshilfe und der Hilfe zur Pflege, die zum Zeitpunkt des Inkrafttretens des Gesundheitsmodernisierungsgesetzes diese Leistungen erhalten haben. Für diesen Personenkreis werden weiterhin Hilfen bei Krankheit erbracht. Personen, die weiterhin Hilfen zur Gesundheit nach dem Sozialgesetzbuch XII (SGB XII) erhalten, werden vom Sozialhilfeträger als sogenannte Betreuungsfälle an die Krankenkasse gemeldet. Sie erhalten von der Krankenkasse ihrer Wahl eine Krankenversicherungskarte und nehmen die gleichen Leistungen wie die übrigen Krankenversicherten in Anspruch. Die Abrechnung der tatsächlichen Krankenaufwendungen trägt der Sozialhilfeträger.

Seit 1. April 2007 kommt den Leistungen der Hilfen zur Gesundheit nach dem SGB XII, keine praktische Bedeutung mehr bei, da ein Anspruch auf Versicherungspflicht besteht.

^
Mitarbeiter / Öffnungszeiten
  • Sachbearbeiterin im Sachgebiet Sozialhilfe und Grundsicherung SGB XII, Bildungs- und Teilhabepaket
  • Sachbearbeiter im Sachgebiet Sozialhilfe und Grundsicherung SGB XII, Bildungs- und Teilhabepaket
  • Sachgebietsleiterin im Sachgebiet Sozialhilfe und Grundsicherung SGB XII, Bildungs- und Teilhabepaket
  • Sachbearbeiterin im Sachgebiet Sozialhilfe und Grundsicherung SGB XII, Bildungs- und Teilhabepaket
  • Sachbearbeiterin im Sachgebiet Sozialhilfe und Grundsicherung SGB XII, Bildungs- und Teilhabepaket
  • Sachbearbeiterin im Sachgebiet Sozialhilfe und Grundsicherung SGB XII, Bildungs- und Teilhabepaket
  • Sachbearbeiterin im Sachgebiet Sozialhilfe und Grundsicherung SGB XII, Bildungs- und Teilhabepaket
  • Sachbearbeiter im Sachgebiet Sozialhilfe und Grundsicherung SGB XII, Bildungs- und Teilhabepaket
  • Sachbearbeiterin im Sachgebiet Sozialhilfe und Grundsicherung SGB XII, Bildungs- und Teilhabepaket
^
Rechtsgrundlage
^
Zugehörigkeit zu

Stadt Reutlingen

Bleib in Kontakt!

Alles auf einen Blick

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK