Aktuelles

150 Jahre Bahnstrecke Reutlingen–Rottenburg
Jubiläumsveranstaltungen am 11. September 2011 • Historische Zugfahrten • Fahrzeugausstellung


Am 12. Oktober 1861 wurde die Strecke Reutlingen–Rottenburg in Betrieb genommen. Gemeinsam mit den anliegenden Kommunen feiert die Bahn am 11. September 2011 das 150-jährige Jubiläum mit historischen Zugfahrten, Ausstellungen und Veranstaltungen entlang der Strecke.

Zum 150. Geburtstag der Eisenbahnstrecke Reutlingen - Rottenburg ist der legendäre "Rote Heuler", der Elektrotriebzug ET 65,  zwischen Reutlingen und Tübingen unterwegs und lässt auch den Bahnhof Betzingen nicht links liegen. Der eigentliche Jubiläumszug indes ist der Dampfzug mit der Schlepptenderlok 58 311 und historischen Plattformwagen. Er kommt aus Stuttgart, hat Landesverkehrsminister Winfried Hermann an Bord und wird pünktlich um 10.08 Uhr am Reutlinger Hauptbahnhof von Oberbürgermeisterin Barbara Bosch gebührend in Empfang genommen. Am Hauptbahnhof werden die Gäste von den Turmbläsern der Marienkirche und in Betzingen von der Seniorenkapelle des Musikvereins Betzingen und Trachtenträgern der Ortsgruppe Betzingen des Schwäbischen Albvereins begrüßt.

Eisenbahn_58311 Ankunft/Abfahrt des Dampfzuges am Reutlinger Hbf:

10.06 (von Stuttgart)/10.18 Uhr (fährt bis Rottenburg)
12.18/12.54 Uhr (fährt bis Tübingen)
14.19/14.52 Uhr (fährt bis Rottenburg)
16.58/17.13 Uhr (Richtung Stuttgart)

und in Betzingen:

10.23/10.31 Uhr
12.13/12.15 Uhr (Richtung Reutlingen)
12.57/12.59 Uhr
14.13/14.15 Uhr (Richtung Reutlingen)
14.56/14.58 Uhr


 Im Bahnhof Tübingen veranstaltet die Bahn ein großes Bahnhofsfest mit Infoständen und buntem Familienprogramm. Bei der Fahrzeugschau auf Gleis 1 sind Lokomotiven der Baureihe 146 und 110 sowie die E 94 (das deutsche Krokodil) und die Zahnradlok 97 501 aus Reutlingen zu sehen. Darüber hinaus gibt es Führerstandsmitfahrten im Bahnhof.

In Kirchentellinsfurt erwartet die Besucher eine Bahnhofshocketse mit großem Flohmarkt und im Schloss Kirchentellinsfurt ist an diesem Tag eine Ausstellung über die Geschichte der Bahn in der Region zu sehen. Das Stadtarchiv Rottenburg bietet Führungen mit dem Thema „Anschluss an die Zukunft vor hundertfünfzig Jahren. Der Rottenburger Bahnhof“ an. Der Kiebinger Musikverein veranstaltet auf dem Festplatz sein jährliches Herbstfest. Beim zeitgleich stattfindenden Tag des offenen Denkmals es gibt zahlreiche weitere Einzelveranstaltung in den Kommunen.

Noch bis 11. September ist in Tübingen die bereits laufende Sonderausstellung „Schwelle zur Moderne. 150 Jahre Eisenbahn in Tübingen“ zu sehen. Für Freunde der historischen Eisenbahn pendeln die Ulmer Eisenbahnfreunde mit einem Dampfzug zwischen Reutlingen und Rottenburg. Fahrkarten sind im Zug erhältlich. DB- /Verbundfahrkarten gelten in diesem Zug nicht. Der auch als „Roter Heuler“ bekannte Elektrotriebzug ET 65 ergänzt das bestehende Zugangebot von Reutlingen nach Tübingen. Darüber hinaus verkehren an diesem Tag zwischen Tübingen und Rottenburg zusätzliche Züge. In diesen Zügen gelten alle DB- und Verbundtickets.
Weitere Informationen unter:

www.bahn.de/rab 
www.uef-dampf.de/

www.eisenbahn-kurier.de/startseite/695-150-jahre-bahnstrecke-reutlingenrottenburg

^
Weitere Informationen auf unseren Seiten
^
Internet-Links zum Thema
Nach oben