Aktuelles

Neue Stadthalle: Die Bauarbeiten haben begonnen


Die Bauarbeiten haben begonnen Seit Anfang dieser Woche steht das Herrichten des Baugeländes auf dem Programm, ein Auftrag, den der Bau-, Verkehrs- und Umweltausschuss im Oktober mehrheitlich für rund 390.000 Euro an die Riedericher Firma Reusch vergeben hat.

Weil die Fäll- und Rodungsarbeiten, das Entfernen des Asphaltbelags, der Voraushub der Baugrube und die anfallenden Entsorgungsarbeiten für Passanten nicht ganz ungefährlich sind, ist der Bauzaun mittlerweile geschlossen. Das Bruderhausgelände ist damit zwar nicht mehr zugänglich, die Baustelle kann aber jederzeit problemlos auf den Fußgänger- und Radwegen entlang der Konrad-Adenauer-Straße sowie über den Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) umgangen werden. Zwischen Eichendorff-Steg, Krankenhäusle und ZOB hat die Stadtverwaltung überdies eigens eine neue Verbindung geschaffen, über die Fußgänger sicher und sauberen Fußes ans Ziel gelangen.

Schon Mitte Dezember muss das Baugelände fertig hergerichtet sein, denn dann sollen bereits die Erdarbeiten in Angriff genommen werden. Bereits im April kommenden Jahres, so sieht es der Zeitplan vor, soll der Gemeinderat über die Vergabe der Rohbauarbeiten entscheiden, bereits ab Juni 2010 kann dann der Stadthallen-Rohbau entstehen.

Wer sich über den Stand der Arbeiten an der neuen Stadthalle auf dem Laufenden halten möchte, kann das seit vergangenem Freitag minutenaktuell auf www.reutlingen.de tun: Während die Reutlinger auf dem Bruderhausgelände den Spatenstich gefeiert haben, hat auf dem Tübinger Tor eine neue Webcam ihre Arbeit aufgenommen.
^
Weitere Informationen auf unseren Seiten
Nach oben