Aktuelles

Newsletter Oktober 2020


Brief Otto Baur





















Am Montag, 5. Oktober 2020 haben wir Professor Dr. Rainer S. Elkar aus Wilnsdorf zu Gast, der um         20:00 Uhr in der Volkshochschule zu diesem Thema spricht:




Auf der Walz – Leben und Leiden eines Reutlinger Goldschmieds in der Heimat und in der Fremde


Der Goldschmiedegeselle Otto Baur wurde 1825 in Reutlingen als Sohn eines Buchdruckers geboren. In seinen Reutlinger Jugend- und Lehrjahren erlebte er hautnah die „Noth unter der arbeitenden Claße“, wie er selbst später einmal schrieb. Für sechs Jahre, von 1844 bis 1849, war er unterwegs auf der Wanderschaft. Sie führte ihn von der Pfalz über das Rheinland, Bayern und Österreich schließlich nach Ungarn, wo er 1848 mitten hinein in die Revolution von 1848/49 geriet.
 
Immer wieder war er krank, doch seine Hoffnungen stiegen hoch empor. Wurden sie erfüllt? Wie ging es ihm als er wieder daheim in Reutlingen war und er von seinem Handwerk leben wollte? Rainer Elkar zeichnet anhand von Archivquellen ein packendes Lebensbild und wirft damit Licht auf die politischen, sozialen und wirtschaftlichen Umstände jener Zeit.
 
Der Referent war Professor für Wirtschafts- und Sozialgeschichte an der Universität der Bundeswehr in München. Zu seinen Forschungsgebieten zählt die Geschichte des Handwerks, des Geldes und der deutschen Einheits- und Freiheitsbewegung 1848.



Organisatorischer Hinweis


Nach wie vor gelten bei unseren Vorträgen die bekannten Hygieneregeln. Um die erforderlichen Abstände einzuhalten, ist die Besucherzahl im Vortragssaal begrenzt, sodass wir um eine Anmeldung bei der Volkshochschule bitten. Da das Online-Buchungssystem der Volkshochschule keine ermäßigten Mitgliederpreise akzeptiert, empfehlen wir Ihnen eine Anmeldung per Telefon (07121/336121) oder per E-Mail (info@vhsrt.de) und Bezahlung an der Abendkasse. Sie benötigen beim Betreten der Volkshochschule eine Maske, am Platz kann dann darauf verzichtet werden. Wir bitten um Verständnis, dass die Kontaktdaten der Besucher für vier Wochen zum Zweck allfälliger Nachverfolgung aufbewahrt werden.
 
Wenn Sie die Vorträge zu Hause im Livestream verfolgen wollen, melden Sie sich bitte ebenfalls telefonisch oder per E-Mail bei der Volkshochschule an. Sie erhalten dann die Zugangsdaten mitgeteilt.



Weitere Veranstaltungen


Pogromnachtsgedenken 2020


Die seit vielen Jahren von der ACK zusammen mit einer Reutlinger Schule vorbereitete Gedenkveranstaltung bleibt nicht gänzlich von den Coronaeinschränkungen verschont. Gleichwohl haben Schülerinnen und Schüler der Laura-Schradin-Schule einen eindrucksvollen Abend in der Marienkirche über den „Verlust jüdischen Lebens in Reutlingen“ vorbereitet.
 
Wie üblich beginnt die Veranstaltung am 9. November um 18:30 Uhr in der Marienkirche. Die vor Ort geltenden Hygienemaßregeln werden noch bekannt gegeben, der anschließende Gang zur Gedenktafel in der Spendhausstraße wird dieses Jahr sicherlich nicht in der gewohnten Form stattfinden können.




Mitgliederversammlung 2020


Erinnert sei an die diesjährige Jahresversammlung des Geschichtsvereins am Mittwoch 25. November 2020 um 19:00 Uhr im Spitalhofsaal, die Einladungen werden rechtzeitig versandt.
 
 
 
 
Geschäftsstelle des Reutlinger Geschichtsvereins
Kontakt
Tel.: 07121/303-2386
E-Mail: geschichtsverein@reutlingen.de
Nach oben