Aktuelles

Kitas voraussichtlich ab Montag, 26.04. geschlossen


Das geänderte Infektionsschutzgesetz ist am 23.04.2021 in Kraft getreten: Kitas, Kindergärten und Kindertagesbetreuungen dürfen ab einer 7-Tage-Inzidenz von über 165 an drei Tagen in Folge im jeweiligen Stadt- oder Landkreis nur noch Notbetreuung anbieten. Aller Voraussicht nach werden die Kitas in der Stadt Reutlingen am Montag, 26. April aufgrund der Inzidenz geschlossen. Es kann dann nur noch eine Notbetreuung angeboten werden! Eine offizielle Anordnung des zuständigen Kreisgesundheitsamtes liegt noch nicht vor. (Stand 23. April, 22.30 Uhr)
Aufgrund der Kurzfristigkeit konnten die Eltern noch nicht informiert werden. Fakt ist: Am Montag werden keine Kinder in den Betreuungseinrichtungen abgewiesen werden! Die Betreuung ist für diesen Tag gewährleistet.
Die Eltern werden über die Möglichkeiten der Notbetreuung informiert und das Formular zur Anmeldung mitgegeben.
Das Formular kann auch hier heruntergeladen werden:

Dieses Formular müssen die Eltern in der Einrichtung abgeben.

Wer hat einen Anspruch auf Notbetreuung?

Anspruch auf Notbetreuung haben Kinder und Jugendliche, deren Teilnahme an der Notbetreuung zur Gewährleistung des Kindeswohls erforderlich ist, deren Erziehungsberechtigte beide in ihrer beruflichen Tätigkeit unabkömmlich sind (das kann auch im Home-Office der Fall sein) oder ein Studium absolvieren oder eine Schule besuchen und hierdurch an der Betreuung gehindert sind, oder die aus sonstigen schwerwiegenden Gründen auf eine Notbetreuung angewiesen sind.
Die Notbetreuung erstreckt sich in der Regel auf den Zeitraum des Betriebs der Einrichtungen, den sie ersetzt. Sie findet in der bisher jeweils besuchten Einrichtung durch deren Personal und in möglichst kleinen und konstant zusammengesetzten Gruppen statt. Ausnahmen hiervon sind nur in besonders zu begründenden Fällen zulässig.

Die Einrichtungen müssen so lange geschlossen bleiben, bis die 7- Tage-Inzidenz wieder mehrere Tage unter 165 fällt.

^
Internet-Links zum Thema
Nach oben