Aktuelles

Müllsammelaktion in Orschel-Hagen: Ein voller Erfolg!


Fünfundzwanzig große blaue Säcke voller Müll waren das Ergebnis der Müllsammelaktion im Stadtteil Orschel-Hagen, welche vom Orschel-Hagen-Forum, einem Arbeitskreis mit über 30 sozial engagierten Institutionen und Personen aus der Gartenstadt und der IGELOH (Interessensgemeinschaft Einkaufen und Leben in Orschel-Hagen) organisiert wurde.

Startpunkt der Aktion war das Zentrum des Stadtteils, der Dresdner Platz. Hier wurden Zangen, Handschuhe, Warnwesten und Müllsäcke verteilt und jedem ein Sammelgebiet zugeordnet, sodass möglichst viele Gebiete aus dem Stadtteil abgedeckt werden konnten.

Bei strahlend blauem Himmel und Sonnenschein waren während des ganzen Nachmittags mehr als 100 freiwillige Helferinnen und Helfer in der Gartenstadt unterwegs. Familien mit Kindern, Paare und Einzelpersonen, darunter auch viele Jugendliche zeigten viel Engagement und Motivation, um die Gartenstadt gemeinsam sauberer und lebenswerter zu machen.

Einige der jungen Helfenden berichteten, dass sie wegen der aktuellen Lage gerade mehr Zeit hätten und es ihnen Spaß mache, in dieser Freizeit etwas Sinnvolles für die Umwelt und den eignen Stadtteil zu tun. „Solche Aktionen könnte man noch öfter im Jahr machen!“ meinte eine Mutter, die gemeinsam mit ihren Kindern die Aktion unterstützt hatte.

So war das Müllsammeln in vielerlei Hinsicht ein voller Erfolg. Einerseits wegen der Unmengen an Müll, welche dank der fleißigen Helferinnen und Helfer entsorgt werden konnten und nun nicht mehr auf Gehwegen, Spielplätzen oder Grünflächen der Gartenstadt herumliegen. Zusätzlich sorgte die Aktion für viel Aufmerksamkeit und bot den Bewohnerinnen und Bewohnern des Stadtteils einen Anlass, um sich über die Müllproblematik auszutauschen. Dabei gab es viele freundliche Gespräche und großen Zuspruch für alle Helfenden. Eine Wiederholung dieser Aktion im Herbst ist von Seiten des Orschel-Hagen-Forums auf jeden Fall geplant. Denn die Müllsammelaktion hat genau das zum Ausdruck gebracht, wofür sich das Forum im Quartier einsetzt: „Wir wollen Raum für Begegnung und Beteiligung schaffen und die Lebensqualität der Menschen in Orschel-Hagen erhöhen. Denn wir finden, dass Orschel-Hagen noch lebenswerter wird, wenn sich viele Menschen engagieren. Wir setzen uns für alle Menschen im Stadtteil ein, egal wie alt sie sind, wie lange sie schon in Orschel-Hagen leben und was sie bewegt."

Ansprechpartner für das OHF: Lukas Bitzer, Jugendhaus Orschel-Hagen Kontakt: 07121 630308 oder über info@jugendhaus-orschel-hagen.de

Müllsäcke

Nach oben