Aktuelles

Letzte Gelegenheit zum Besuch der Sonderausstellung „Wildlife Photographer of the Year – Die besten Naturfotos des Jahres“ im Naturkundemuseum


Wer die Ausstellung noch sehen möchte, sollte bald einen Besuch im Museum einplanen. Am 29. Juli findet zudem um 17 Uhr eine öffentliche Führung statt.

Der Wildlife Photographer of the Year gilt als „Oscar“ der Naturfotoszene. Diesmal wetteiferten Fotografen aus 100 Ländern mit 48.130 Einsendungen um die begehrten Preise in 20 Kategorien. Wer hier einen Preis gewinnt, darf sich zu Recht zur Elite der Naturfotografen zählen.

Zu sehen ist die Auswahl der 100 besten Bilder, die von der Jury prämiert wurden: großartige Landschaftsaufnahmen, außergewöhnliche Tierfotos und faszinierende Unterwasser-Fotografien. Sie sind entsprechend den Kriterien des Wettbewerbs ausschließlich in freier Natur entstanden und einzigartig in der Motivauswahl, ihrer Aussage, Farb-, Form- und Lichtkomposition oder ihrer speziellen Perspektive. Jedes Bild ist damit ein einmaliges Kunstwerk, das nicht nur den Einfallsreichtum und die technische Brillanz des Fotografen, sondern vor allem in einzigartigen Momentaufnahmen die atemberaubende Schönheit der Natur vor Augen führt und zum Staunen, Entdecken und Nachdenken einlädt.

Die Öffnungszeiten sind Dienstag-Samstag 11-17 Uhr, Donnerstag 11-19 Uhr, Sonntag 11-18 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Nach oben