Aktuelles

OB Keck besucht den neuen Kindergarten in der Aachener Straße


Eröffnet wurde der Kindergarten zwar bereits im November vergangenen Jahres, doch der Antrittsbesuch des Oberbürgermeisters musste pandemiebedingt warten. Inzwischen ist der schmucke Neubau längst mit Leben gefüllt: 52 Kinder im Alter von einem Jahr bis zum Schuleintritt können hier betreut werden. "Sobald die pädagogischen Fachkräfte gefunden sind, können nochmals 30 Kinder aufgenommen werden", berichtete Einrichtungsleiterin Susanne Braun. Mit dem Kinderhaus Aachener Straße ist in Orschel-Hagen eine ganz neues fünfgruppiges Kinderhaus entstanden.  Auf dem Gelände stand bis vor wenigen Jahren das in die Jahre gekommene Gebäude des Schulkindergartens Aachener Straße, das 2019 abgerissen wurde.

OB Keck steht zusammen mit den Kindergartenkindern und den Erziehern der Aachener Straße auf dem Spielplatz

"Auch hier in Orschel-Hagen ist der Bedarf an Betreuungsplätzen für Kinder in den vergangenen Jahren weiter gestiegen. Immer deutlicher spürbar wurde der Mangel an Kindergartenplätzen auch in diesem Wohngebiet", blickte Thomas Keck zurück. Der rund vier Millionen Euro teure Neubau ist gewissermaßen ein Drilling: Zwei weitere baugleiche Gebäude sind in der Aalener sowie in der Sondelfinger Schleestraße entstanden. Spatenstich in der Aachener Straße war im August 2019, im Januar 2020 wurde Richtfest gefeiert.  "Eine gute Kinderbetreuung braucht die geeignete und für Kinder anregende Umgebung, aber noch wichtiger ist das hohe fachliche Niveau der Mitarbeitenden vor Ort", resümierte der Rathaus-Chef,  "als städtischer Träger legen wir großen Wert auf kontinuierliche fachliche Weiterentwicklung." Während die Großen fachsimpelten, interessierten sich die Kleinen eher für das hübsch verpackte Geschenk, das Keck mitgebracht hatte. Der Nachtlichtprojektor für den "Snoezelraum" wurde umgehend in Betrieb genommen. In diesem Raum haben die Kinder die Möglichkeit, leisen Klängen und Melodien, manchmal auch Geschichten zu lauschen. Lichteffekte sorgen zusätzlich dafür, dass sie zur Ruhe kommen können.

^
Weitere Informationen auf unseren Seiten
Nach oben