Aktuelles

OB Keck besucht Kinderhaus Alice-Haarburger-Straße


Der Freude der Kleinen im Kinderhaus Alice-Haarburger-Straße über den ungewohnten Gast tat das keinen Abbruch. Nach der Besichtigung der neuen Einrichtung gratulierte Thomas Keck im benachbarten Kindergarten Gellertstraße zum 25-jährigen Jubiläum - wo er ebenfalls schon sehnsüchtig erwartet wurde.
Die Kita Alice-Haarburger-Straße ist gewissermaßen die „Schwester“ des Kindergartens Gellertstraße. "Schon in der Planungsphase haben wir beschlossen, die räumliche Nähe und das bestehende pädagogische Konzept zu nutzen und beide Einrichtungen zur Verbundeinrichtung Kinderhaus Gellertstraße zusammenzuschließen", resümierte der Rathaus-Chef im Gespräch mit Carmen Bauer, die den Verbund leitet, sowie den beiden Hausleiterinnen, Tanja Reiff für die Alice-Haarburger- und Sibylle Putsch für die Gellertstraße.

Das neue städtische Kinderhaus entstand im Neubaugebiet Blue Village am Schieferbuckel. Eigentümerin ist die Diadora Wohnbaugesellschaft.  Spatenstich war im Juli 2019. Im Oktober 2020 öffnete das Kinderhaus Alice-Haarburger-Straße die Türen für derzeit 30 Kinder im Alter von einem Jahr bis zum Schuleintritt. Weitere 20 Kinder können noch aufgenommen werden, sobald die pädagogischen Beschäftigten dafür gefunden sind.  Von Anfang an habe die Arbeit in der Verbundeinrichtung unter dem Motto "ein Haus, zwei Standorte" gestanden, lobte Thomas Keck: "Ich habe mir berichten lassen, dass die Zusammenarbeit und die gegenseitige Unterstützung zwischen den beiden Häusern vorbildlich gelingt".

Kinderhaus Alice-Haarburger-Straße

Nach oben