Aktuelles

Reutlinger Delegation bei Arbeitstreffen in Aarau


Für die Delegationsmitglieder Anke Bächtiger (Kulturamtsleiterin), Dr. Ina Dinter (Leiterin des Kunstmuseums Reutlingen) und Christian Rilling (Leiter des Heimatmuseums) war es der erste Besuch in der Partnerstadt. Der Präsident der Aarauer Kommission, Werner Schib, hatte deshalb beim Programm den Schwerpunkt darauf gelegt, verschiedene Aarauer Kultureinrichtungen vorzustellen.

Kurz nach Ankunft ging es im Rahmen eines Rundgangs in der „Stadt der schönen Giebel“ – über 90 bemalte Dachgiebel machen den Reiz der historischen Altstadtgassen Aaraus aus – zur Alten Reithalle. Diese ist in den letzten Jahren mit einem Budget von 20 Millionen Franken zu einer vielseitig nutzbaren Konzert- und Theaterhalle umgebaut worden. Sie wird am 16. Oktober unter Teilnahme von Oberbürgermeister Thomas Keck offiziell eröffnet.

Anschließend konnten die Reutlinger Besucher das Forum Schlossplatz und die aktuelle Ausstellung "My home is my castle" besichtigen. Es folgte ein Abstecher ins Rathaus mit Kennenlernen der Kulturverantwortlichen der beiden Städte. Am zweiten Tag stand eine Führung im Aarauer Stadtmuseum, das 2015 mit einem beeindruckenden Neubau erweitert wurde, auf dem Programm. Hier wurde dann die Arbeitssitzung abgehalten und über Möglichkeiten von Kooperationen der Kultureinrichtungen diskutiert. Kurz vor der Rückreise fand noch eine Führung im Aargauer Kunsthaus statt, das die bedeutendste Sammlung von Schweizer Kunst beherbergt.

Seit Beginn der Städtepartnerschaft im Jahr 1986 finden regelmäßig kurze Arbeitstreffen abwechselnd in Aarau und Reutlingen statt. Lediglich 2020 wurde der bereits terminierte Besuch wegen der Corona-Pandemie abgesagt, konnte dann aber etwas später im Rahmen einer Videokonferenz nachgeholt werden.

  Stadtrundgang der Mitglieder der Kommission Städteverbindung Reutlingen - Aarau

Nach oben