Aktuelles

Neue Querung für Radfahrer am Listplatz


Eine eigens für den Radverkehr installierte Ampelanlage am Ausgang der Metzgerstraße und in der Einmündung am Listplatz macht es für Radelnde ab sofort sicherer und komfortabler, die Karlstraße zu überqueren. Dort wird der Radverkehr zentral gebündelt und im Zuge dessen die Fußgängerüberwege auf Höhe der Wilhelmstraße und Höhe Kaufhof entlastet. Auffällige rote Markierungen auf dem Asphalt sorgen für die nötige Sichtbarkeit der neuen Querung für alle Verkehrsteilnehmer.

Oberbürgermeiste Keck zeigte sich sehr zufrieden mit dem neuen Angebot für den Radverkehr: „Ein besseres Weihnachtsgeschenk kann man den Reutlinger Radlerinnen und Radler nicht machen. Dass wir auch in Zeiten wahrlich knapper Kassen in die stetige Verbesserung der Radinfrastruktur investieren, zeigt, welchen Stellenwert die Förderung des Radverkehrs bei der Stadt Reutlingen hat und auch in Zukunft haben wird.“

Geplant wurde die Querung von der Reutlinger Task Force Radverkehr, gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertreter regionaler Verkehrsverbände. Umgesetzt wurde die Planung vom Amt für Tiefbau, Grünflächen und Umwelt, den Technischen Betriebsdiensten und der Firma Adolf List Bauunternehmung. Rund 80.000 Euro hat die Stadt in die neue Verkehrsführung investiert.

Die neu eröffnete Radquerung über die Karlstraße mit roten Straßenmarkierungen. Ein Radfahrer fährt gerade darüber und im Hintergrund ist die Straße zu sehen.

Nach oben