Aktuelles

Junge Musizierende ausgezeichnet


Die Corona-Pandemie verhinderte nicht nur die Umsetzung, auch die
Wettbewerbe fanden unter oft schwierigen Bedingungen statt oder wurden verschoben. Am vergangenen Samstag konnte nun Oberbürgermeister Thomas Keck 54 Musikerinnen und Musiker für ihre hervorragenden Leistungen auszeichnen. Das Stadtoberhaupt lobte das Engagement der jungen Musiker: "Ein Instrument zu erlernen und Musik zu machen, ist ohne Freude daran nicht denkbar.
Aber ohne Mühsal wohl auch nicht. Ihr seid das beste Beispiel dafür, dass die Freude überwiegt".
Eigens für diese Musikerehrung wurde für die Preisträgerinnen und Preisträger ein Pokal in Form eines Violinschlüssels gestaltet. 
Finanziell unterstützt wurde die Musikerehrung von Titus Rall, der auch in den nächsten Jahren die Kosten für die Pokale übernimmt. Als Anerkennung für die Leistungen steuerte der Intendant der Württembergischen Philharmonie Reutlingen Julius Grube für alle Geehrten Eintrittskarten für ein Konzert bei.
Musikalisch umrahmt wurde die Ehrung von Schülerinnen und Schüler der Musikschule Reutlingen. Der künstlerische Leiter des Kammermusik-Zyklus Prof. Friedemann Rieger, der in Reutlingen aufgewachsen ist, gewährte einen Einblick in seinen Werdegang. Einer seiner Studenten der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart Yuhe Gong rundete mit einem Klavierstück von Frédéric Chopin die Feierstunde ab.

Nach oben