Aktuelles

Startschuss fürs Hotel im Bürgerpark


"In diesen Tagen freuen wir uns alle in besonderem Maß über gute Nachrichten", so der Oberbürgermeister. Eine dieser guten Nachrichten sei, dass das Hotelprojekt neben der Stadthalle nun konkret werde und Fahrt in Richtung Realisierung aufnehme. Mit der Einreichung des Bauantrags gehe ein langer Planungsprozess auf die Zielgerade. Die Idee des Bürgerparks mit Stadthalle und Hotel stamme aus dem städtebaulichen Ideenwettbewerb 2006: "17 Jahre sind seither vergangen und das zeigt, dass man für große Projekte einen langen Atem und viele Unterstützer und Wegbegleiter braucht, um das Ziel am Ende nicht aus den Augen zu verlieren", resümierte Keck.

Der Pforzheimer Hotelier und Braumeister Wolfgang Scheidtweiler zeigte sich zuversichtlich, dass dieses Ziel bald erreicht sei: "In der Corona-Zeit wurde alles in Frage gestellt", blickte er auf die jüngere Vergangenheit zurück, "es war lange nicht klar, ob es weiterhin Tagungen und Geschäftsreisen geben wird, oder ob Zusammenkünfte nur noch virtuell stattfinden". Inzwischen habe der Betreiber zehn weiterer Hotels - unter anderem auf der Reutlinger Achalm - jedoch erfreuliche Erfahrungen gemacht: "Im vergangenen Jahr hatten wir in allen Hotels höchste Belegungszahlen." Er sei kein Investor, sondern Braumeister und Teil eines Familienbetriebs, betonte Scheidtweiler: "Es macht mir einfach Freude, ein Hotel zu bauen, das funktioniert". Auch die zuletzt alarmierenden Meldungen aus der Baubranche halten ihn nach eigenem Bekunden nicht davon ab, das Projekt nun in Angriff zu nehmen: "Wir verhalten uns jetzt antizyklisch - bis wir Fremdkapital benötigen, haben sich Baupreise und Zinsen sicher wieder auf einem moderateren Niveau eingependelt".

Der Baggerbiss für das Hotel im Bürgerpark ist für den Herbst geplant. Nach rund zweieinhalbjähriger Bauzeit soll das nachhaltig und energieeffizient gebaute und betriebene Vier-Sterne-Plus-Haus mit 192 Zimmern und Service-Appartements für längerfristige Aufenthalte sowie einer für alle zugänglichen Hausbrauerei samt Biergarten sowie weiteren Gastro-Angeboten, einem Schwimmbad auf dem Dach, einem Fitnessstudio und kleineren Tagungsräumen als Ergänzung zur Stadthalle sowohl Geschäftsreisende als auch Touristen und Besucher in den Bürgerpark locken.

Entwurf des Hotels

Nach oben