Aktuelles

Großbrand zerstört Sondelfinger Reiterstüble


Die Vereinsgaststätte Reiterstüble im Vollbrand Um 05:23 Uhr ging der erste Notruf über eine unklare Brandmeldung bei der Leitstelle für Feuerwehr und Rettungsdienst ein. Beim Eintreffen der ersten Kräfte der Abteilung Freiwillige Feuerwehr Sondelfingen und der Berufsfeuerwehr brannte die Vereinsgaststätte bereits in voller Ausdehnung. Das angebaute Stangenlager des Reitvereins sowie ein Flüssiggastank waren extrem gefährdet.

Da sich im Gebäude selbst keine Personen aufhielten, begrenzte sich die Feuerwehr in der Erstphase auf die Sicherung des Gastankes und des Stangenlagers des Reitvereins. Bis zum vollständigen Aufbau der Löschwasserversorgung aus dem Bereich Reichenbachstraße, die über zwei Schlauchleitungen zu je 600 m Länge zur Brandstelle verlegt werden mussten, beschränkte sich die Feuerwehr auf den Schutz des zu rettenden Anbaus.

Nach Fertigstellung der zwei Schlauchleitungen durch den Wasserförderzug der Abteilung Freiwillige Feuerwehr Oferdingen konnte eine umfassende Brandbekämpfung durchgeführt werden. Rund eine Stunde nach Einsatzbeginn war der Brand unter Kontrolle; die Nachlöscharbeiten dauerten bis gegen 08:00 Uhr an.

Die Polizei hat im Anschluss daran die Ermittlungen zur Brandursache übernommen. Die Schadenssumme wird nach ersten Schätzungen der Feuerwehr über 100.000 € liegen.

Die Reutlinger Feuerwehr war insgesamt mit 16 Fahrzeugen der Berufsfeuerwehr und den Freiwilligen Abteilungen Sondelfingen, Stadtmitte und Oferdingen sowie mit der Führungsunterstützungseinheit im Einsatz.

Nach oben