Aktuelles

Brand in Betzinger Schreinerei


Die Brandstelle in einer Betzinger Schreinerei Die starke Verrauchung innerhalb und außerhalb des Gebäudes deutete auf einen schwelenden Brand in der Schreinerei hin. Zum Zeitpunkt des Geschehens wurde in dem Betrieb noch nicht gearbeitet, weshalb sich die Feuerwehr durch die verschlossenen Türen Zugang verschaffen musste.

Auf Grund der sehr stark verrauchten Werkhalle wurde parallel zur Bekämpfung des Brandherdes eine umfassende und systematische Belüftung eingeleitet. So konnte rasch eine Werkbank als Brandherd lokalisiert und bereits nach wenigen Minuten Feuer aus gemeldet werden. An die Werkhalle grenzen direkt zwei Wohnungen an, die durch den Brand in der Werkstatt ebenfalls verraucht wurden. Eine Gefahr für die Bewohner bestand nicht, da sich diese auf Urlaubsreise befinden. Verletzt wurde bei diesem Einsatz niemand. Um die Werkhalle und die angrenzenden Wohnungen vom Rauch zu befreien wurde das Gebäude für längere Zeit belüftet.

Im Einsatz waren die Berufsfeuerwehr, die Freiwillige Feuerwehr Abteilung Betzingen und Stadtmitte mit 30 Einsatzkräfte sowie die Polizei mit 6 und der Rettungsdienst mit 5 Einsatzkräften.

Nach oben