Dienstleistung

Bitte beachten!

Dank sinkender Inzidenzzahlen und weiterer Lockerungsschritte öffnen auch das Reutlinger Rathaus und die Bezirksämter wieder schrittweise ihre Pforten. Voraussetzung für den Besuch ist ein vorab vereinbarter Termin. Für das Bürgeramt (Marktplatz 22, Zimmer 26) geht das jetzt auch online.

Grundstücksvermessung - Grenzfeststellung beantragen

Grenzfeststellungen sind Vermessungen zur Prüfung der Flurstücksgrenzen und deren Abmarkung in der Örtlichkeit auf Übereinstimmung mit ihrem Nachweis im Liegenschaftskataster. Im Liegenschaftskataster ist die genaue Lage der Grenzpunkte dokumentiert. Mit dieser Festlegung werden die Grenzpunkte vor Ort auf ihre richtige Lage geprüft. Stimmen die Daten nicht überein, liegt ein Abmarkungsmangel vor, welcher auf Antrag gebührenpflichtig korrigiert wird.
^
Mitarbeiter / Öffnungszeiten
^
Verfahrensablauf

Der Antrag muss schriftlich unter Angabe der Flurstücksbezeichnung gestellt werden. Gerne nehmen wir Ihren Antrag auch persönlich in unseren Diensträumen entgegen.
Das Vermessungsergebnis wird Ihnen im Anschluss an die Überprüfung mitgeteilt.

^
Kosten/Leistung

Vermessungsgebühren richten sich nach dem Landesgebührengesetz und dem zugehörigen Gebührenverzeichnis. Die Höhe der Gebühr ist abhängig von

  • der Anzahl der Grenzpunkte
  • dem Bodenrichtwert
  • ob die Grenzpunkte neu abgemarkt oder lediglich überprüft wurden.

Für die Fortführung des Liegenschaftskatasters wird zusätzlich gemäß der Gebührenverordnung (MLR) des Landes einen Betrag in Höhe von ca. 35 % der umsatzsteuerfreien Vermessungsgebühr erhoben.


^
Rechtsgrundlage
^
Zugehörigkeit zu
^
verwandte Dienstleistungen
Nach oben