Dienstleistung

Bitte beachten!

Dank sinkender Inzidenzzahlen und weiterer Lockerungsschritte öffnen auch das Reutlinger Rathaus und die Bezirksämter wieder schrittweise ihre Pforten. Voraussetzung für den Besuch ist ein vorab vereinbarter Termin. Für das Bürgeramt (Marktplatz 22, Zimmer 26) geht das jetzt auch online.

Aufstieg von Himmelslaternen

Immer wieder erreichen uns Anfragen, ob bei privaten Feierlichkeiten auch sog. Himmelslaternen (Mini-Heißluftballons, Skylaternen, Skyballons, Kong-Ming-Laternen, Glückslaternen, Fluglaternen oder Wunschlaternen) zum Einsatz kommen können. Dabei handelt es sich um ungesteuerte Flugkörper mit Eigenantrieb.

Der Aufstieg von Himmelslaternen ist in Baden-Württemberg auf Grund der "Himmelslaternenverordnung" nicht zulässig.

Nachdem die Flugbahn dieser Flugkörper nicht beeinflusst werden kann, stellen die Himmelslaternen nicht nur für historische Innenstädte sondern auch gerade bei Trockenheit eine unberechenbare Gefahrenquelle für Wälder, Wiesen und Gärten dar.

Wer trotz des Verbots eine Himmelslaterne aufsteigen lässt, begeht nach der Himmelslaternenverordnung vom 24.01.2012 eine Ordnungswidrigkeit, die mit bis zu 5.000 Euro geahndet werden kann.

^
Mitarbeiter
  • Abteilungsleiter Verkehrsabteilung
^
Rechtsgrundlage

§ 10 Abs. 1 in Verbindung mit §§ 1 und 13 Abs. 1 Polizeigesetz B-W
Himmelslaternenverordnung


^
Zugehörigkeit zu
Nach oben