Dienstleistung

Bitte beachten!

Dank sinkender Inzidenzzahlen und weiterer Lockerungsschritte öffnen auch das Reutlinger Rathaus und die Bezirksämter wieder schrittweise ihre Pforten. Voraussetzung für den Besuch ist ein vorab vereinbarter Termin. Für das Bürgeramt geht das jetzt auch online.

Verkehrssicherheit

Die Verkehrssituation in der Innenstadt ist durch eine hohe Verkehrsfrequenz mit regem Lieferverkehr, gebührenpflichtigen Parkhäusern, Kurzzeitparkplätzen und Fußgängerbereichen geprägt. Die innenstadtnahen Wohngebiete sind vor allem durch einen regen Parksuchverkehr belastet; hier wurden teilweise Bewohnerparkregelungen getroffen.

Die Verkehrsüberwachung orientiert sich bei ihren Einsätzen an den Erfordernissen der Verkehrssicherheit und an den örtlichen Besonderheiten des Straßenverkehrs.

Im Rahmen der Überwachungstätigkeit werden Halt- und Parkverstöße in sicherheitsrelevanten Bereichen, wie zum Beispiel
  • im Haltverbot
  • auf Geh- und Radwegen
  • im 5-Meter-Bereich von Kreuzungen und Einmündungen
  • auf Fußgängerüberwegen oder
  • in Feuerwehrzufahrten

beanstandet.

Durch die Überwachung der bestehenden Parkordnungen, zum Beispiel
  • in Gebieten mit Bewohnerparkregelungen
  • in Parkscheinzonen und in Bereichen mit Parkscheibenregelungen
  • in Fußgängerbereichen, verkehrsberuhigten Bereichen und auf Schwerbehindertenparkplätzen

soll gewährleistet werden, dass die Regelungen der städtischen Verkehrsentwicklungs- und Parkraumkonzepte auch in der Praxis umgesetzt werden. Ziel ist es dabei, eine optimale Umschlagshäufigkeit, das heißt höhere Nutzungsfrequenz der innerstädtischen Stellplätze zu erreichen und eine Belegung durch Dauerparker zu vermeiden. Des Weiteren soll gewährleistet werden, dass die Bewohnerparkbereiche und die ausgewiesenen Schwerbehindertenparkplätze nur durch Parkberechtigte genutzt werden.
^
Zugehörigkeit zu
Nach oben