Dienstleistung

Bitte beachten!

Dank sinkender Inzidenzzahlen und weiterer Lockerungsschritte öffnen auch das Reutlinger Rathaus und die Bezirksämter wieder schrittweise ihre Pforten. Voraussetzung für den Besuch ist ein vorab vereinbarter Termin. Für das Bürgeramt (Marktplatz 22, Zimmer 26) geht das jetzt auch online.

Denkmalschutz - Genehmigungsverfahren

Denkmalpflegerisches Ziel bei Instandsetzungsmaßnahmen an Kulturdenkmalen ist es, die überlieferte Bausubstanz und das historische Erscheinungsbild eines Objekts soweit wie möglich zu erhalten. Bitte stimmen Sie sämtliche Um- und Ausbaumaßnahmen an einem Kulturdenkmal mit der Stadt Reutlingen (untere Denkmalschutzbehörde) ab. Denn auch für Maßnahmen, für die keine Baugenehmigung erforderlich ist, muss gegebenenfalls eine denkmalschutzrechtliche Genehmigung beantragt werden. Diese Genehmigung ist wiederum Voraussetzung für die Inanspruchnahme von steuerlichen Vergünstigungen.
^
Mitarbeiter
^
Formular & Online-Prozess
^
Erforderliche Unterlagen

Dem Antrag auf denkmalschutzrechtliche Genehmigung sind je nach Art und Umfang der beabsichtigten Maßnahmen folgende Unterlagen beizulegen:

  • Detaillierte Maßnahmenbeschreibung mit Beschreibung der Schäden, der beabsichtigten Maßnahmen und der zu verwendenen Materialien
  • schriftlicher Antrag auf denkmalschutzrechtliche Genehmigung
  • Fotos

Die Vorlage dieser Unterlagen dient dazu, den Ist-Zustand des Kulturdenkmals aufzeigen, notwendige Informationen zur Geschichte und zur Qualität des Objektes zu liefern, Aussagen zu Art und Umfang von Schäden zu erbringen und damit die Grundlage für Art und Umfang der vorgesehenen Maßnahmen zu liefern.

^
Kosten/Leistung

Denkmalschutzrechtliche Genehmigungen werden bei der Stadt Reutlingen gebührenfrei erteilt.


^
Rechtsgrundlage

§ 8 Denkmalschutzgesetz (DSchG)
§ 15 Denkmalschutzgesetz (DSchG)
§ 19 Abs. 2 Denkmalschutzgesetz (DSchG)

^
Zugehörigkeit zu
Nach oben