Das Biosphärengebiet 'Schwäbische Alb'

Die Auszeichnung zum UNESCO-Biosphärenreservat Schwäbische Alb erfolgte im Jahr 2009, so dass im Jubiläumsjahr 2019 bereits 10 Jahre UNESCO-Anerkennung gefeiert werden.

Das Gebiet hat eine Größe von 85.000 ha und erstreckt sich auf Teile der Landkreise Reutlingen, Esslingen und Alb-Donau-Kreis. Reutlingen zählt damit zu einer der wenigen europäischen Großstädte in einem UNESCO-Biosphärenreservat.

Infos zum Prämiumwanderweg "hochGEHkämpft"

Kommunikationskonzept

Damit eine nachhaltige Regionalentwicklung im Einklang von Mensch und Natur gelingt, ist es wichtig, dass die Reutlinger Bevölkerung möglichst gut über das Biosphärengebiet informiert ist. Dafür wurde 2014 das Kommunikationskonzept Biosphärengebiet Schwäbische Alb für die Stadt Reutlingen entwickelt. Ziel des Konzeptes ist es, den Reutlinger Bürgerinnen und Bürgern als Bewohnerinnen und Bewohnern einer Großstadt im Biosphärengebiet die Ziele eines solchen Großschutzgebietes zu kommunizieren und ein „Wir-Gefühl“ in Bezug auf das Biosphärengebiet zu schaffen. Seit Vorliegen des Kommunikationskonzeptes wurden jährlich Maßnahmen durchgeführt. Die Erstellung des Kommunikationskonzeptes der Stadt Reutlingen zum Biosphärengebiet Schwäbische Alb, die darin vorgeschlagene und 2015 umgesetzte Kampagne „Nähe“ sowie die 2018 gestartete Kampagne „Buswerbung“ wurden im Rahmen des Förderprogramms „Biosphärengebiet Schwäbische Alb“ anteilig gefördert. Die anderen unten aufgelisteten Werbemaßnahmen für das Biosphärengebiet wurden von der Stadt Reutlingen finanziert.

Kampagnen


2018


2017


2016


2015

Direkt zum Kontakt

Pressemitteilungen

15.05.2020
Die Biosphären-Woche hätte in diesem Jahr zehnten Geburtstag gefeiert. Wegen der Corona-Pandemie entfällt sie nun komplett - und mit ihr der ursprünglich geplante Beitrag der Stadt Reutlingen, der sich um den Alpenbock-Bus rankte.
28.05.2019
Seit einem Jahr rollt ein markant gestalteter RSV-Bus durch Reutlingen. Absoluter Hingucker auf dem Bus ist der blau-schwarze Alpenbock mit seinen langen Fühlern.
23.05.2018
Seit dem vergangenen Wochenende verkehrt im Reutlinger Stadtverkehr ein neuer Bus im markanten Design.
30.04.2015
Unter dem Motto "Das Biosphärengebiet ist näher, als Sie denken" startet die Stadt Reutlingen eine Plakataktion, die Teil des Kommunikationskonzepts Biosphärengebiet ist.

Kontakt

Frau Dr. Heike Jacob

Stellvertretende Fachgebietsleiterin Klima-, Natur- und Bodenschutz

Telefon: 07121 303-5686

Fax: 07121 303-2272

Nach oben