Banner-Industriegebiet

Allgemeine Geschäftsbedingungen

  • Jedes Unternehmen ist für den Inhalt seiner Eintragungen selbst verantwortlich. reutlingen.de übernimmt keine Haftung bezüglich der Inhalte und der Eintragung als solche. Neueinträge und Änderungen werden vor Freigabe in das Netz vom Betreiber auf inhaltliche und / oder rechtliche Zulässigkeit geprüft. reutlingen.de behält sich jederzeit das Recht vor, Einträge zu löschen.
    Ihr Eintrag fehlt hier?
    Hier geht's zum Login

Bei der Einbindung des Inhalts ist ein Fehler aufgetreten.

Frank Christoph Schnitzler

Frank Christoph Schnitzler
Reutlingen
72764 Reutlingen

Ansprechpartner:
Herr Frank Christoph Schnitzler
Anfragen und Nachrichten sind über die Website unter "Kontakt" möglich.
^
Unternehmensporträt


Frank Christoph Schnitzler (* 14. September 1970 in Tübingen) ist ein deutscher Maler, Dichter, Musiker, Erfinder und Schauspieler.

Seit vielen Jahren ist der Künstler Frank Christoph Schnitzler Darsteller in verschiedenen Fernsehfilmen, Fernsehserien, TV-Produktionen und arbeitet mit namhaften Künstlern und Regisseuren zusammen. 1998 stand Frank Christoph Schnitzler auch in der Sendereihe Tatort vor der Kamera. Tatort ist eine Fernseh-Kriminalreihe der ARD und des ORF, die im Deutschen (Im Ersten sowie in den Dritten) und Österreichischen Fernsehen (ORF) ausgestrahlt wird. In der Tatort-Produktion mit dem Titel „Bienzle und der Champion“ ist Frank Christoph Schnitzler Darsteller eines Journalist.

Frank Christoph Schnitzler, der Maler, Dichter, Musiker, Schauspieler, Autor, Erfinder, Konstrukteur und Werkzeugmacher-Meister war ein Schüler des bekannten Malers Lothar Schall. Er arbeitet seit 1990 aktiv in der Kunstszene. Bei der Vernissage einer Kunstausstellung der Kunstschaffenden St. Johann, am 9. Oktober 1992, begrüßte der damalige Landrat des Landkreis Reutlingen, Präsident des Landkreistags Baden-Württemberg und Vorsitzender des Kulturausschusses und Mitglied des Präsidiums, Dr. Edgar Wais, der die Ausstellung eröffnete, den Newcomer Schnitzler offiziell im Kreis der Kunstschaffenden des Landes Baden-Württemberg. Schon damals bekamen Schnitzlers Werke die Titelseiten der Reutlinger und Stuttgarter Lokalpresse und wurden wenig später von einem Druck- und Verlagshaus komplett aufgekauft. Schnitzlers Bilder erschienen so erstmals in einem Sammelwerk in Form eines Kunstkalenders junger Künstler aus Baden-Württemberg. Seit vielen Jahren ist der Name Frank Christoph Schnitzler ein herausragender Begriff in der Kunstszene und Kunstliteratur. Oft zitiert als Autodidakt, der sich mit seinen eigenwilligen Werken bundesweit einen Namen gemacht hat. Schnitzlers Motive beruhen meist auf kleinen Details, die der Maler dann überdimensional vergrößert darstellt und so die abstrakten Formen entstehen lässt. Schnitzler, ein Komponist der Farben und Formen versteht es, die grafische und farbliche Gestaltung seiner Bilder so zu komponieren, dass sie deren Betrachter unweigerlich in ihren Bann ziehen. Abstrakte Farbkompositionen gehören ebenso zu Schnitzlers Werken, wie die realistischen und surrealistischen Darstellungen seiner Grafiken. Exzentrisch konzipierte Schnitzler auch Bühnenbilder des LTT, Landestheater Tübingen. Dies erweiterte sein umfangreiches Repertoire. Die eigens von Schnitzler entwickelten Maltechniken, lassen die schimmernden Licht- und Spezialeffekte auf seinen Bildern entstehen. Aus einem Cocktail extremsten Farbgegensätzen und verschiedenster Materialien, komponiert Schnitzler seine Bilder zu Gesamtkunstwerken. Werke von Frank Christoph Schnitzler sind bundesweit in verschiedenen Locations wie Museen und Galerien zu sehen. Viele seiner Werke befinden sich in privaten Kunstsammlungen.

Frank Christoph Schnitzler gründete am 9. Juni 2010 die Achalmritterschaft Reutlingen (www.achalmritter-reutlingen.npage.eu) zum Gedenken an den Achalmkauf der Stadt Reutlingen am 9. Juni 2009, über die er auch die Schirmherrschaft übernahm. Sowie die Frank Christoph Schnitzler Stiftung zur Unterstützung und Förderung schwerstbehinderter und schwerstkranker Menschen.

(Die Biographie von Frank Christoph Schnitzler inkl. Foto ist frei verfügbar. Kein Urheberrecht. Mit freundlicher Genehmigung von Frank Christoph Schnitzler.)


Literatur-Tipp:  Reutlinger Künstler Lexikon

Welcher Landkreis ohne Kunstakademie in Baden Württemberg kann so viele Künstler (innen) vorweisen wie Reutlingen? Dieses Lexikon enthält über 1200 Biografien aus fast 1000 Jahren, darunter erstrangige Namen wie Keller-Reutlingen und Laage, Hölzel mit seinen Schülern Baumeister und Ackermann, Schneidler und seinen Schüler Grieshaber, die Schwaben Hollenberg und Stirner, die Malerpoeten Mörike, Hesse und G. B. Fuchs, sowie den Miterfinder des Automobils, Maybach. Schnitzler ist seit vielen Jahren ein herausragender Begriff in der Kunstszene und Kunstliteratur. Schnitzlers Arbeiten und Wirken ist auch in diesem Nachschlagewerk dokumentiert.

Im Buchhandel erhältlich. Nous Verlag Eichhaldenstr.19,                                                                                                   72074 Tübingen. ( ISBN 3-924249-26-1)

^
Produkte/Dienstleistungen

Werke von Frank Christoph Schnitzler, unter anderem

  • Bilder
  • Grafiken
  • Designs
  • Musikstücke
  • Filme
  • Bücher

sind bundesweit in der Kunstliteratur sowie in verschiedenen Locations wie Museen und Galerien oder unter www.schnitzler.npage.eu zu sehen und zu erwerben.

"Diamant" Ölbild von Frank Christoph Schnitzler 2009
Für den Inhalt dieser Seite ist das Unternehmen »Frank Christoph Schnitzler« verantwortlich.

Stadt Reutlingen

Bleib in Kontakt!

Querbeet

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK