Wirtschaftsstandort Reutlingen

ZAHL DES MONATS
Dezember


Die Grundlage dieser Annahme bildet die aktuellste Bevölkerungsvorausrechnung des Statistischen Landesamtes Baden-Württemberg.

Auch Reutlingen profitierte in den vergangenen Jahren von einer starken Zuwanderung aus Südosteuropa, dem Zustrom von Schutzsuchenden und von einer überraschend deutlich erhöhten Geburtenrate.
Doch wie in früheren Vorausrechnungen prognostiziert, wird - auch bei veränderten Rahmenbedingungen, wie stärkerer Zuwanderung und gestiegener Geburtenrate - der demografische Wandel auch bei uns nicht aufgehalten, sondern lediglich abgemildert werden. Die Veränderungen in der Altersgliederung der Bevölkerung schreiten voran und werden sich auf nahezu alle Gesellschaftsbereiche, sei es im Kinderbetreuungs- und im Bildungsbereich, sei es auf dem Arbeitsmarkt oder auf die Rentenversicherungssysteme auswirken.

2001: Das Jahr der Zäsur

Im Jahr 2001 lebten erstmals mehr 60-Jährige und Ältere als unter 20-Jährige in Reutlingen.
Heute zählen nur noch 19 % zu den Jüngeren, aber bereits 26 % zu den Älteren mit deutlicher Tendenz nach oben. Der Anteil der unter 20-Jährigen an der Gesamtbevölkerung könnte bis zum Jahr 2060 – relativ moderat – auf 18 % sinken (nach Ergebnissen der Hauptvariante*). Der Bevölkerungsanteil der 60-Jährigen und Älteren dagegen bis zum Jahr 2060 deutlich auf 36 % ansteigen.

Das heißt, die Zahl der Älteren wird dann 2x so stark wie die der Jüngeren vertreten sein.

Im Jahr 1952 lag das Durchschnittsalter noch bei 35 Jahren. Bis 2018 stieg das Durchschnittsalter auf 43. Ohne Zuwanderung mit Ihrem Einfluss auf die Alterung der Gesellschaft wären wir im Jahr 2060 durchschnittlich 51 Jahre alt.
 

* Den Angaben wurde die Hauptvariante der Bevölkerungsvorausberechnung des Statistischen Landesamtes Baden-Württemberg unterstellt. Weitere Informationen zur Bevölkerungsvorausberechnung und den vier Rechenvarianten finden Sie auf www.statistik-bw.de.
Quelle: Bevölkerungsvorausberechnung und Auszüge aus dem „Statistisches Monatsheft Baden-Württemberg 4/2019“ von Werner Brachat-Schwarz, Statistisches Landesamtes Baden-Württemberg
Grafiken: Eigene Darstellungen der Stadt Reutlingen, Kommunale Statistikstelle
^
Download
^
Weitere Informationen auf unseren Seiten
^
Internet-Links zum Thema

Stadt Reutlingen

Bleib in Kontakt!

Alles auf einen Blick