Einkaufshilfe Reutlingen - Von Tür zu Tür

In einer Notsituation möchte die Stadt Reutlingen ehrenamtliche Hilfsangebote unterstützen und vernetzen. Es geht in erste Linie darum, Menschen mit Grundnahrungsmitteln zu versorgen. Auswahl und Umfang müssen direkt mit dem Hilfeanbietenden besprochen werden. Denkbar sind auch andere kleine Besorgungen wie: Apotheke, beim Arzt ein Rezept holen, den Hund Gassi führen.

Wer macht das in der Stadtverwaltung?

Für die Durchführung ist die Stabsstelle Bürgerengagement in Kooperation mit der Freiwilligenagentur verantwortlich. Über das untenstehende Onlineformular für Hilfesuchende bzw. Onlineformular für Hilfeanbietende, die E-Mail-Adresse einkaufshilfe@reutlingen.de oder die Telefonnummern 07121 303-5771 und 303-5772 sind die Mitarbeiterinnen  erreichbar. Außerhalb der Dienstzeiten oder während Besprechungen wird ein Anrufbeantworter geschaltet.

Was ist das Ziel?

Die Einkaufshilfe soll Menschen, die zur Risikogruppe gehören, ermöglichen, so wenig wie möglich das Haus bzw. die Wohnung zu verlassen, damit sie sich nicht anstecken. 
Die Stabsstelle unterstützt das ehrenamtliche Engagement und vernetzt vorhandene Angebote von Einzelpersonen, Gruppen und Initiativen miteinander. 

Wer ist die Zielgruppe?

  • Menschen 60 plus
  • Menschen mit körperlicher Einschränkung
  • akut kranke Menschen (ausgenommen Covid-19 Patienten)
  • Chronisch Erkrankte
  • Menschen, die aus anderen Gründen nicht selbst einkaufen gehen können
Risikogruppen laut Robert-Koch-Institut

Was ist mit Covid-19 Patienten?

Menschen, die unter Quarantäne stehen, weil begründeter Verdacht auf Infektion besteht oder Covid-19-Patienten, die Hausarrest haben, können die Einkaufshilfe nicht in Anspruch nehmen. Diese Personengruppe erhält die entsprechenden Informationen über Versorgungslösungen direkt vom Ordnungsamt.

Wie funktioniert die Einkaufshilfe?

  • Die Mitarbeiterinnen der Stabsstelle Bürgerengagement nehmen Anfragen und Hilfsangebote entgegen und vermitteln mit Unterstützung durch Ehrenamtliche der Freiwilligenagentur die Kontakte. Eine Kontaktaufnahme kann über Telefon oder ein Online-Formular erfolgen.
  • Die Koordinierungsstelle sucht möglichst in der nahen Umgebung eine/n Einkäufer/in, der/die sich bereits auf einer Helferliste eingetragen hat oder es wird eine Gruppe kontaktiert, die in diesem Stadtgebiet aktiv ist.
  • Wenn ein/e Einkäufer/in gefunden ist, werden die Daten übermittelt.
  • Der/die Einkäufer/in nimmt selbständig Kontakt mit dem/der Hilfesuchenden auf und klärt die Einkaufsmodalitäten ab.
  • Die Bezahlung erfolgt direkt bei der Übergabe oder in Absprache auch vor dem Einkauf.
  • Die Fahrtkosten für den Einkaufsdienst werden nicht von der Stadt Reutlingen übernommen. Wir empfehlen bis zu 2 Euro Fahrtkostenzuschuss an den/die Einkäufer/in.
  • Über eine Rückmeldung, dass der Einkauf erfolgreich stattgefunden hat, freut sich das Koordinationsteam der Einkaufshilfe!

Was ist dabei noch zu beachten?

  • Über den Datenschutz werden sowohl Hilfesuchende/r und Einkäufer/in aufgeklärt (mündlich und schriftlich) und geben ihr Einverständnis für die Datenweitergabe.
  • Es handelt sich um ein ehrenamtliches und freiwilliges Hilfsangebot, daher haftet jeder für sich selbst. Die Stadt übernimmt keine Garantie.
  • Wir weisen darauf hin, dass jeder Missbrauch angezeigt wird.
    Nach erfolgreicher Vermittlung oder Beendigung der Einkaufshilfe werden die Kontaktdaten gelöscht.
Direkt zum Kontakt

Online-Formular

Kontakt

Stabsstelle für Bürgerengagement

Dr. Ute Bruckinger
Marktplatz 22
72764 Reutlingen
Nach oben