Menschen mit Behinderung

Hier finden Sie Infos in Leichter Sprache.


In der Stadt Reutlingen leben viele Menschen mit Behinderung. Mit der Unterzeichnung der VN-Behindertenrechtskonvention - dem Übereinkommen über die Rechte von Menschen mit Behinderungen - und deren Inkrafttreten im Jahr 2009 wurden die Belange von Menschen mit Behinderung nochmals deutlich hervorgehoben. Mit der Konvention gewann außerdem ein neues Wort an Bedeutung: "Inklusion". In der Stadt Reutlingen wird viel dafür getan, dieses Wort zu leben und daraus Realität zu schaffen.

Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen einen Einblick in diese Tätigkeiten geben. Neben dem Behindertenbeauftragten gibt es in Reutlingen verschiedene Beratungsstellen für Menschen mit Behinderung. Leistungen der Eingliederungshilfe tragen dazu bei, die Teilhabe und Entwicklung von Menschen mit Behinderung zu fördern. Projekte, die (auch) zum großen Teil vom Runden Tisch "barrierefreies Reutlingen" mitinitiiert werden, helfen dabei, die Gesellschaft zu sensibilisieren und den gemeinschaftlichen Inklusionsgedanken zu aktivieren. Außerdem erhalten Sie weitere Informationen, die vom Serviceportal des Landes Baden-Württemberg bereitgestellt werden.
Das Reutlinger Stadtbusnetz in Leichter Sprache - Das Bild zeigt das Aussehen der Broschüre.
Hier finden Sie den Link zu der PDF Datei
Das Reutlinger Stadtbusnetz in Leichter Sprache.
Achtung! Diese PDF ist nicht barrierefrei.
Direkt zum Kontakt
    Ansicht wechseln

Kontakt

Frau Meike Scholz

Projektleitung, Sachbearbeiterin und Assistentin des Behindertenbeauftragten

Telefon: 07121 303-5950

Fax: 07121 303-2149

E-Mail: meike.scholz@reutlingen.de

Nach oben