SCHRIFTFORMERSETZENDE ELEKTRONISCHE KOMMUNIKATION MIT DER STADTVERWALTUNG REUTLINGEN

Soweit eine Rechtsvorschrift vorschreibt, dass ein Vorgang schriftlich zu erfolgen hat, kann diese Schriftform – wenn die Rechtsvorschrift selbst das nicht ausschließt – durch die elektronische Form gemäß § 3a Verwaltungsverfahrensgesetz Baden-Württemberg (LVwVfG),  § 36a Sozialgesetzbuch Erstes Buch (SGB I) und  § 87a Abgabenordnung (AO) ersetz werden (sogenannte schriftformersetzende elektronische Form). Diese Kommunikation zeichnet sich dadurch aus, dass Sie nicht nur sicher und verschlüsselt ist, sondern auch zusätzliche Elemente für unterschiedliche Identitätsnachweise bereithält. Es steht Ihnen frei, diese Kommunikation auch zu nutzen, selbst wenn keine Schriftform vorgegeben ist.

Für die schriftformersetzende elektronische Form hat die Stadt Reutlingen ausschließlich folgende Zugänge eröffnet:

Nach oben