Kindergarten Urbanstraße: 25-jähriges Jubiläum

Der städtische Kindergarten Urbanstraße wird in diesem Jahr 25 Jahre alt! Das wollen wir feiern - in diesem besonderen Jahr in digitaler Form.

Auf dieser Seite erhalten Sie Informationen rund um den Kindergarten Urbanstraße. Der Fotoslider gibt Ihnen Einblicke in den Pädagogischen Alltag der Einrichtung und Sie können das digitale Grußwort von Herrn Oberbürgermeister Keck nachlesen.

Informationen zum Herunterladen

Titelbild Flyer Städtischer Kindergarten Urbanstraße

Städtischer Kindergarten Urbanstraße

Der Kindergarten feiert im Jahr 2021 sein 25-jähriges Bestehen.

Faltblatt zum städtischen Kindergarten Urbanstraße (PDF)

Steckbrief und Anmeldung

Sie interessieren sich für den Kindergarten Urbanstraße?

Hier geht's zum Steckbrief und zur Anmeldung über den AnKeR

Fotostrecke zum Kindergarten

Klicken Sie sich durch! Hier gibt es viele Eindrücke rund um den Kindergarten Urbanstraße.

Grußworte Oberbürgermeister Keck zum Jubiläum

Der städtische Kindergarten Urbanstraße wird in diesem Jahr 25 Jahre alt! Das wollen wir feiern - in diesem besonderen Jahr in digitaler Form.

Der Kindergarten Urbanstraße wurde im September 1996 in der umgebaueten Villa in der Reutlinger Oststadt eröffnet. Die großzügige Villa wurde damals mit 2 Gruppen für Kinder im Alter von 3 Jahren bis zum Schuleinritt in Betrieb genommen und bietet seither 50 Reutlinger Kindern sowohl drinnen als auch draußen im wunderschönen Garten viele Möglichkeiten zum Spielen und Lernen.

Einen Probelauf als Kindertageseinrichtung hat das Gebäude in der Urbanstraße von 1994 bis 1995 durchlaufen. Damals wurde das Kinderhaus Planie 30 umgebaut und es musste eine geeignete Interimseinrichtung für einen Teil der Kinder - 30 an der Zahl - gefunden werden. Das Gebäude in der Urbanstraße, das nur wenige Fußminuten entfernt liegt, schien 

dafür optimal geeignet. Der Garten der Stadtvilla besaß neben einem schönen alten Baumbestand auch ein kleines Schwimmbad, das von den Vorbesitzern so übernommen wurde. Dass damals noch keine Außenspielgeräte vorhanden waren, störte jedoch niemanden. Die neuen Bewohner und Bewohnerinnen des Kinderhauses Planie 30 freuten sich am Charme des Gebäudes und darauf, ein eigenes kleines Haus zu bewohnen, mit Terrasse und großem verwunschenem Garten.

Nach dieser einjährigen »Erpobungsphase« als Kindertageseinrichtung und dem Rückzug der Kinder und Pädagogischen Fachkräfte ins Kinderhaus Planie 30, fanden umfassende Arbeiten am Gebäude und im Außenbereich statt, um die Villa in der Urbanstraße langfristig als Kindergarten nutzen zu können.

In diesem Zuge wurde der Garten neu angelegt und das alte Schwimmbad wich einem tollen Klettergerüst, einem Weg für die Gartenfahrzeuge sowie einem Sandbereich für die Kinder. Zudem wurden am Gebäude mehrere Veränderungen vorgenommen, z. B. wurde eine Kinderküche eingebaut und die großen Glasscheiben, die durch Spanplatten gesichert waren, wurden durch bruchsicheres Glas ausgetauscht, um das Gebäude für die strukturellen Erfordernisse eines Kindergartens gut aufzustellen.

Mit dem Anbau im Jahre 2015 gewann die Tageseinrichtung einen weiteren lichtdurchfluteten Raum hinzu, der heute als Bewegungsbaustelle und Raum für Kinderkonferenzen und Morgenkreise genutzt wird.

Auch konzeptionell hat die Tageseinrichtung sich stets weiterentwickelt. Im Mai 2013 wurden die Öffnungszeiten im Kindergarten Urbanstraße angepasst. Das bisherige Regelbetreuungsangebot (Betreuung am Vormittag und an vier Nachmittagen) wurde durch den Betreuungsbaustein »Verlängerte Öffnungszeit« ersetzt. Seither können die Familien eine durchgängige Betreuungszeit von 6 Stunden für ihre Kinder nutzen.

Im Januar 2012 übernahm die jetzige Leitung Frau Nußbaum die Funktion der Einrichtungsleitung, die die Tageseinrichtung bereits als Interimseinrichtung während der Umbaumaßnahmen im Kinderhaus Planie 30 kennenlernen konnte. Aktuell besteht die personelle Besetzung aus der Einrichtungsleitung, der stellvertretetenden Leitung und 3 weiteren Fachkräften inklusive der Beauftragten für Sprachförderung sowie einer Sprach-Kita-Fachkraft und zwei Fachkräften für Inklusion. Darüber hinaus zählt eine Auszubildende zur Erzieherin in der PiA-Ausbildung zum Team des Kindergartens Urbanstraße. Als Stammhaus koordiniert die Tageseinrichtung zudem den Einsatz von zwei Vertretungsfachkräften im Bezirk.

Wie alle Reutlinger Kindertageseinrichtungen setzt auch der Kindergarten Urbanstraße den Orientierungsplan für Bildung und Erziehung mit dem Beobachtungs- und Dokumentationsinstrument der »Bildungs- und Lerngeschichten« um. Schwerpunkte in der Arbeit mit den Kindern stellen die inklusive Begleitung aller Kinder und das Bildungs- und Entwicklungsfeld Sprache dar. Darüber hinaus möchten die pädagogischen Fachkräfte den Kindern vielseitige Erfahrungen in der Natur, z. B. durch eine rege Nutzung des Gartens oder regelmäßige Naturtage, ermöglichen.

Kein Fest ohne Geschenk – zum Jubiläum hat sich der Kindergarten Urbanstraße Farbe gewünscht, um die Innenseite der Gartenmauer gemeinsam mit den Kindern zu verschönern.

In diesem Sinne wünsche ich Frau Nußbaum mit Team auch für die nächsten 25 Jahre alles Gute!

Nach oben