Kinderhaus Aachener Straße: Neubau

Nach Abriss des Schulkindergartens Aachener Straßes im Jahr 2019, wurde auf diesem Gelände das neue fünfgruppige Kinderhaus Aachener Straße gebaut. Bereits im November 2020 konnten die ersten Kinder nach Fertigstellung "einziehen". Leider konnte pandemiebedingt keine klassische Eröffnungsfeier stattfinden. Dennoch durfte ein Geschenk nicht fehlen, das Herr Oberbürgermeister Keck am 22.07.2021 bei einem persönlichen Besuch in der Einrichtung übergab.

Auf dieser Seite erhalten Sie Informationen rund um das Kinderhaus Aachenerstraße. Der Fotoslider "führt" Sie durch die neue Einrichtung und Sie können das digitale Grußwort von Herrn Oberbürgermeister Keck zur Geschenkübergabe nachlesen.

Flyer Städtisches Kinderhaus
Aachener Straße

Titelbild Flyer Städtisches Kinderhaus Aachenerstraße

Grußwort Oberbürgermeister Keck zur Geschenkübergabe am 22.07.2021

Liebe Kinder,
liebe Frau Braun mit Team,

herzlichen Dank liebe Kinder und Frau Bauer für die nette Begrüßung!

Nachdem Sie bereits im November letzten Jahres gestartet sind und die Kinder einziehen konnten, möchte ich Sie heute in Ihrer schönen, neuen Einrichtung besuchen – im kleinen Kreis und in etwas anderer Form als gewohnt, aber dennoch mit hoher Bedeutung.
Mit dem Kinderhaus Aachener Straße ist hier in Orschel-Hagen eine ganz neue Kindertageseinrichtung für bis zu 82 Kinder entstanden.
 
Auf dem Gelände stand bis vor wenigen Jahren das in die Jahre gekommene Gebäude des Schulkindergartens Aachener Straße, das 2019 abgerissen wurde, um Platz für das neue 5gruppige Kinderhaus Aachener Straße zu schaffen.

Auch hier in Orschel-Hagen ist der Bedarf an Betreuungsplätzen für Kinder in den vergangenen Jahren weiter gestiegen.
Immer deutlicher spürbar wurde der Mangel an Kindergartenplätzen auch in diesem Wohngebiet.

Daher haben wir uns dazu entschieden neben der Erweiterung bereits bestehender Einrichtungen auch neue Kindertageseirichtungen zu bauen.
Der Neubau des Kinderhauses Aachener Straße basiert auf einem Entwurf des Architekturbüros »shoch3« aus Metzingen. Das Büro entwarf in enger Abstimmung mit unseren Architekten beim Gebäudemanagement das sehr gelungene Gebäude.

Sowohl die Bedürfnisse der Kinder an gut gestaltete Bildungsräume wie auch die Anforderungen an gut ausgestattete Personalräume wurden in der Planung bedacht und hervorragend umgesetzt.

Gebaut wurde das Kinderhaus von dem Münsinger Generalunternehmer Firma F.K. Systembau. Für den planerischen Part zeichnete das Architekturbüro Hartmaier und Partner.
Die Gartenplanung übernahm die Firma Lintig und Sengewald, die von der Firma Pro Natur ausgeführt wurden.

Der Spatenstich erfolgte im August 2019, bereits im Januar 2020 wurde das Richtfest gefeiert.
Mit 3.950.000.-€ sind die budgetierten Baukosten nicht überschritten worden.
Vielen Dank an dieser Stelle an alle Beteiligten für die hervorragende Planung und Ausführung des Neubaus.

Im November 2020 konnten die ersten Kinder hier einziehen und das Haus durch das Spiel und Lernen mit Leben füllen. Die Kinder haben sich vom ersten Tag an hier sehr wohl gefühlt.
Mittlerweile können hier 52 Kinder im Alter von 1 Jahr bis zum Schuleintritt betreut werden.
Sobald die pädagogischen Fachkräfte gefunden sind, können nochmals 30 Kinder aufgenommen werden.

Während der ersten Zeit waren die pädagogischen Fachkräfte mit all ihren organsatorischen und kreativen Fähigkeiten gefragt, um aus den knapp 1000 m² einen Wohlfühlort für Familien und Kinder zu schaffen. Gemeinsam haben sie sich viele Gedanken gemacht, wie zukünftig bis zu 82 Kinder gut betreut, gebildet und erzogen werden können.
Das ist Ihnen allen in hervorragender Weise gelungen.

Mein besonderer Dank an dieser Stelle gilt Ihnen, liebe Frau Braun und Ihrem gesamten Team.

Wie ein Strauß Blumen bringen die neuen Mitarbeiter/-innen unterschiedliche Fähigkeiten und Kompetenzen mit, die zum Wohle des Kindes eingebracht werden und auf deren Basis das Zusammenleben in der Aachener Straße gelingen wird.

Eine gute Kinderbetreuung braucht die geeignete vorbereitete und für Kinder anregende Umgebung, aber noch wichtiger ist das hohe fachliche Niveau der Mitarbeiter/innen vor Ort.

Als städtischer Träger legen wir großen Wert darauf, dass unsere Mitarbeiter/innen regelmäßig an Fortbildungen und Schulungen teilnehmen und sich kontinuierlich fachlich weiterentwickeln, denn nur so können sich Erfahrungen und neue Erkenntnisse im Sinne einer guten Weiterentwicklung verbinden.
„Wir sind und bleiben am Ball“ – zum Wohle der Kinder und Familien.“

Kein Fest ohne Geschenk. Sehr gerne überreiche ich Ihnen mein Geschenk an das Haus, für die Kinder.
Sie haben sich sehr eingehend mit der Raumgestaltung auseinandergesetzt und mit dem »Snoezelraum« einen besonderen Raum für die Kinder eingerichtet.
Ein Snoezelraum bietet einen Aufenthalt in gemütlicher, ruhiger und reizarmer Atmosphäre. Bequem liegend oder sitzend haben die Kinder die Möglichkeit leisen Klängen und Melodien, manchmal auch Geschichten zuzuhören. Dabei betrachten sie die beruhigenden Lichteffekte im Raum oder schließen die Augen und kommen so zur Ruhe.
Für diesen Raum haben Sie sich einen Nachtlichtprojektor gewünscht. Sehr gerne überreiche ich Ihnen den Projektor und wünsche Ihnen und den Kindern viel Freude damit.

Nach oben