Impressionen aus Reutlingen
Stadthalle

Ihre Ansprechpartnerin im Kulturamt:

Frau
Elisabeth Petsch
Sachbearbeiterin
07121 / 303-2884
07121 / 303-2753
E-Mail senden / anzeigen
________________________________________


Projektleitung:

Frau
Edith Koschwitz,
Telefon: 07121 210864
E-Mail:  info@edithkoschwitz.de

Fortschreibung Kulturkonzeption der stadt reutlingen

Kulturkonzeption: Die Kulturstadt Reutlingen in der Zukunft

Seit Herbst 2017 ist der Prozess der Fortschreibung der Kulturkonzeption der Stadt Reutlingen im Gange. Durch eine Befragung, 17 Spartengespräche und einen Workshop entwickelten sich eine Bestandsaufnahme sowie konkrete Aussagen und Anregungen zur Zielsetzung für die nächsten Jahre.

Diese Sparten wurden definiert: Bildung, Bildende Kunst, Film, Geschichte und Baukultur, Inklusion, Jugend, Kreativwirtschaft, Kulturelle Vielfalt, Literatur, Musik, Soziokultur, Stadtteilkultur, Tanz, Theater sowie „Vernetzung“ (Festivals, Events, Nachtkultur).

Kunst und Musik sind die Sparten, die in Reutlingen ein besonderes Gewicht haben und durch eine enorme Vielfalt von Akteuren und Angeboten repräsentiert sind. Reutlingen verfügt über Spitzenkultur und Alleinstellungsmerkmale mit hoher Ausstrahlung über die Region  hinaus – wie z.B. mit dem Schwerpunkt Holzschnitt im Kunstmuseum Reutlingen / Spendhaus mit der Sammlung konkrete Kunst oder den hochkarätigen Konzerten der Württembergischen Philharmonie. Im Bildungsbereich kann Reutlingen mit einer der erfolgreichsten Volkshochschulen bundesweit punkten, die Stadtbibliothek glänzt seit Jahrzehnten mit vielfältigen Angeboten und hoher Besucherresonanz.

Im Bereich Musik sind neben klassischer Musik, Chören, Orchestern und Bildungseinrichtungen viele weitere Richtungen zu finden wie Pop, Rock, Weltmusik, Schlager, Songwriter, HipHop sowie Musik aus unterschiedlichen Kulturen. Im Bereich der Bildenden Kunst beeindruckt die hohe Zahl der regional tätigen und bekannten Künstlerinnen und Künstler.

Der Erfolg des franz.K zeigt die Anziehungskraft soziokultureller Zentren mit Raum für Experimente und für ungewöhnliche Kunst- und Veranstaltungsformate. In einigen Stadtbezirken entstanden in den letzten Jahren kulturelle Einrichtungen als Ortsmittelpunkte für Feste und Kultur – mit hohem Einsatz und Engagement der Bewohnerschaft und Vereine. Brauchtum, Gemeinschaften und Feste tragen zum intakten sozialen Leben bei.

Was kann für die Zukunft auf der Tagesordnung stehen?

Das war Thema der Fragebogenaktion und der vielen Spartengespräche. Im Herbst werden die Ergebnisse bekannt gegeben.


Stadt Reutlingen

Bleib in Kontakt!

Querbeet

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK