Das klangmächtige Sommerereignis -
Reutlinger Orgelsommer

In der Reutlinger Marienkirche steht ein wahrhaft beeindruckendes Instrument – die 1988 eingebaute Rieger-Orgel mit drei Manualen und 53 Registern. Weit über die Region hinaus gerühmt, vermag sie Musik und Emotionen zu zaubern, die im Hörer lange nachhallen. Sie bildet den Mittelpunkt des alljährlich stattfindenden Orgelsommers, einer Konzertreihe, die sich nicht nur sakralen Themen widmet. Vom Barock bis zur Moderne, vom zarten lyrischen Orgelton bis zur gewaltigen mauernerschütternden Kraft hunderter Pfeifen – während des Orgelsommers verzaubern seit mehr als 25 Jahren große Solisten die Besucherinnen und Besucher.

Zum Orgelsommer gehören aber auch weitere Orgeln im Stadtgebiet. So spielen das historische Instrument in Gönningen aus dem Jahr 1844, die Orgel der Kirche St. Wolfgang und das Instrument der St. Peter-und-Paul-Kirche im Storlach eine bedeutende musikalische Rolle.

Damit auch jüngere Besucher diesen Zauber erleben können, gehört zum Reutlinger Orgelsommer auch ein ganz besonderes Familienkonzert zu Ferienbeginn, das ein speziell für Kinder und ihre Eltern ausgewähltes Programm bietet.

Das aktuelle Programm

Antonina Krymova
Sa., 20.08.22, 20:00 Uhr
Werke aus Deutschland, Ukraine und Russland von Mendelssohn, Brahms, Kikta und Tariverdiev

Antonina Krymova, Orgel
Veranstaltungsort: Evangelische Kirche Gönningen
Barrierefreier Eingang in allen Kirchen.
Veranstalter: Kulturamt der Stadt Reutlingen
Mitveranstalter:
Evangelische Gesamtkirchengemeinde Reutlingen
Katholische Kirchengemeinde St. Wolfgang
Evangelische Kirchengemeinde Gönningen
Direkt zum Kontakt

Der Künstlerische Leiter: Torsten Wille

Torsten Wille Künstlerischer Leiter Reutlinger Orgelsommer.

Seit 2015 ist Torsten Wille Künstlerischer Leiter der städtischen Konzertreihe Reutlinger Orgelsommer.

Torsten Wille wurde 1971 in Hamburg geboren, er studierte Kirchenmusik, Konzertfach Orgel, Musikpädagogik und Tonsatz/Komposition in Köln und in Wien. Er war Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes, 1995 legte er die Künstlerische Reifeprüfung ab, 1997 folgte das Konzertexamen. Als Organist gewann er zahlreiche Preise und Auszeich­nungen, u. a. den 1. Preis beim Internationalen Hansestädte-Orgelwettbewerb 1996 in Elburg/Holland. 1998 gewann er ein Stipendium des „Deutschen Musikwettbewerbes“ und wurde in die „Bundesauswahl Junger Künstler“ des Deutschen Musikrates aufgenommen.

Konzertreisen führten den Organisten bereits in viele deutsche Städte und durch ganz Europa. Er hatte solistische Auftritte in der Berliner Philharmonie, der Kölner Philharmonie, dem Konzerthaus Dortmund, dem Hans-Sachs-Haus Gelsenkirchen, der Erlöserkirche Bad Homburg, St. John Concert Hall in London, bei den „Wiener Orgelkonzerten“, im Dom zu Riga, an St. Sernin in Toulouse, bei dem Orgelfestival Bielsko (Polen), der Sauer-Orgel in Sibiu/Hermannstadt (Rumänien) u. v. m. Er machte Rundfunkaufnahmen für den WDR, Radio Bremen und den Hessischen Rundfunk sowie eine Fernseh-Produktion für das Polnische Fernsehen. 1997 bespielte er eine CD mit Spirituals zusammen mit dem Sänger Z. E. Toliver, 1998 nahm er die Orgelkonzerte von J. S. Bach auf CD auf.

Neben dem klassischen Orgelliteraturspiel pflegt er auch die Kunst der Improvisation, insbesondere die Begleitung von Stummfilmen. Regelmäßige Auftritte, u. a. 2011 beim
Ev. Kirchentag in Dresden (mit „Faust“ von Murnau), lassen die Filmklassiker wieder lebendig werden.

Torsten Wille ist auch als Komponist erfolgreich. Seine Kinderoper „Mio, mein Mio“ (nach Astrid Lindgren) wurde am 14. November 1999 an der Deutschen Oper Berlin uraufgeführt, sein „Kleines Requiem“ wurde in der Berliner Philharmonie uraufgeführt und gewann den Sonderpreis des Europa-Festivals Hannover. Die Uraufführung der Weihnachtskantate
„O Welt, höre das Wort!“ in der Marienkirche wurde am 1. Weihnachtstag 2018 live in SWR und DLF gesendet.

2001 bis 2004 unterrichtete er Orgel und Improvisation an der Hochschule für Kirchen­musik in Herford. Anschließend war er bis 2014 Bezirkskantor in Ludwigshafen. Seit September 2014 ist er Bezirkskantor an der Marienkirche Reutlingen und ab Saison 2015 künstlerischer Leiter des Reutlinger Orgelsommers. Er initiierte die „Reutlinger Orgelnacht“, mit der Kantorei der Marienkirche und dem Bachensemble Reutlingen führt er regelmäßig anspruchsvolle Chorliteratur in Konzert und Gottesdienst auf.

Auskünfte

Frau Iris Lockau

Sachbearbeiterin

Telefon: 07121 303-2834

Fax: 07121 303-2753

E-Mail: iris.lockau@reutlingen.de

Kontakt

Herr Benjamin Gröner

Sachbearbeiter

Telefon: 07121 303-2884

Fax: 07121 303-2753

E-Mail: benjamin.groener@reutlingen.de

Frau Elisabeth Walker

Sachbearbeiterin kulturelle Veranstaltungen

Telefon: 07121 303-2882

Fax: 07121 303-2753

E-Mail: elisabeth.walker@reutlingen.de

Vorverkauf:

Karten bei allen Vorverkaufsstellen von "Easy Ticket Service", telefonisch unter 0711/2 55 55 55 oder www.easyticket.de.

Logo Easy Ticket Kartenverkauf

Nach oben