Reutlingen radelt

Reutlingen radelt! Seit September 2019 kümmert sich eine "Task Force" um alle Belange des Radverkehrs der Stadt Reutlingen. Mitarbeiter aus verschiedenen Ämtern sollen den Ausbau des Radverkehrs in Reutlingen voranbringen. Zum kleinen, aber schlagkräftigen Team um Projektleiter Philipp Riethmüller gehören Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Amts für Stadtentwicklung und Vermessung, des Amts für öffentliche Ordnung und des Amts für Tiefbau, Grünflächen und Umwelt.

Verbände sind eingebunden

Regelmäßig tauschen sich die Mitglieder der "Task Force" mit Vertretern des ADFC, des VCD, der Initiative Eltern für radelnde Schüler, Critical Mass, des Jugendgemeinderats und des Seniorenbeirats darüber aus, welche Maßnahmen sinnvoll sind und wie diese umgesetzt werden sollen.


Artikel-Suche
Artikel 1-3 von 22
04.08.2022
Einige neue Rekorde wurden beim diesjährigen STADTRADELN auch dank Ihrer Unterstützung und Ihren Kilometern aufgestellt. Eine davon ist die 3. Gesamtplatzierung der Stadtverwaltung Reutlingen. 
21.07.2022
Von den Hochschulen/ vom Freibad in Richtung Stadtmitte ist durch die aktuelle Umplanung des Straßenraums in der Alteburgstraße eine deutliche Aufwertung für den Radverkehr erzielt worden.
18.07.2022
Am Freitag, 15. Juli, fand der diesjährige Abschluss des Stadtradelns statt. Zusammen mit dem Landkreis organisierte die Stadt Reutlingen kostenfreie Radchecker die zwischen 15.00  und 19.00 Uhr auch kleinere Reparaturen vor Ort erledigten. Ferner waren fachkundige Verbände der Task Force Radverkehr (BUND, ADFC  mit Informationsständen mit dabei. 
1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 ... 8
  • Ansicht wechseln

Aktuelles zu Reutlingens Radverkehr

  • Bereits jetzt laufen in Reutlingen Maßnahmen und Projekte, die den Radverkehr stärken - zum Beispiel die "RadSERVICE-Punkte" oder das "Safety Bike". Wie die beiden Projekte funktionieren, zeigen die Beiträge der AGFK Baden-Württemberg beziehungsweise der Landesschau Baden-Württemberg.
  • Bereits jetzt laufen in Reutlingen Maßnahmen und Projekte, die den Radverkehr stärken - zum Beispiel die "RadSERVICE-Punkte" oder das "Safety Bike". Wie die beiden Projekte funktionieren, zeigen die Beiträge der AGFK Baden-Württemberg beziehungsweise der Landesschau Baden-Württemberg.
Nach oben