Impressionen aus Reutlingen

Kontakt:

Regierungspräsidium Tübingen
Regierungspräsidium Tübingen
Projektleiter
Dipl. Ing. Norbert Heinzelmann
Referat 47.1 - Straßenbau Nord Grathwohlstraße 4

72762 Reutlingen


Hinweis:

Der Bau des Scheibengipfeltunnels ist ein Bauprojekt des Bundes. Umfangreiche Informationen erhalten Sie daher auf den Internetseiten des Regierungspräsidiums Tübingen.
Blick auf das Nordportal des Scheibengipfeltunnels:

Scheibengipfeltunnel - Blick auf das Nordportal - Quelle: Regierungspräsidium Tübingen

Anschluss im Süden mit Kreuzung Marktstraße / Südbahnhof:

Scheibengipfeltunnel - Anschluss im Süden mit Kreuzung Marktstrasse - Südbahnhof - Quelle: Regierugnspräsidium Tübingen

Noch mehr Bilder gibt es im Internetauftritt des Regierungspräsidiums Tübingen 

Scheibengipfeltunnel -
B 312 Ortsumfahrung Reutlingen -


Der Scheibengipfeltunnel ist seit dem 

28. Oktober 2017 für den Verkehr freigegeben!




Die Ortsumgehung Reutlingen im Zuge der B 312 umfährt die Kernstadt Reutlingen im Osten. Sie wird im Süden, in der Nähe des Südbahnhofs, an die bestehende B 312 Ortsumgehung Pfullingen angebunden und im Norden beim sogenannten Efeuknoten höhenfrei mit der bestehenden Bundesstraße B 28 / B 312 Reutlingen/Metzingen verknüpft.

Die Ortsumgehung bringt eine deutliche Verkürzung (3 km statt über 5 km) des künftigen B 312-Straßenzuges. Entlang der hochbelasteten Ortsdurchfahrt wird es nach Inbetriebnahme des Scheibengipfeltunnels zu einer wesentlichen Reduzierung von Lärm und Luftschadstoffen kommen und den staugeplagten Verkehrsteilnehmern in Zukunft das Passieren von mehr als 20 Lichtsignalanlagen ersparen.

Luftaufnahme mit eingezeichnetem Verlauf des Scheibengipfeltunnels - Quelle: Regierungspräsidium Tübingen

Die neue Ortsumgehung ist 3,1 km lang. Von dem 1,9 km langen Tunnel werden 1.620 m in bergmännischer Bauweise ausgeführt sowie am Südportal 240 m und am Nordportal 50 m in offener Bauweise. Das Rettungskonzept sieht einen mit einem Achsabstand von 21 m parallel verlaufenden Rettungsstollen vor. Der Tunnel ist über 7 Querschläge (Fluchtstollen) mit dem Rettungsstollen verbunden.

Tunnelquerschnitt - Quelle: Regierungspräsidium Tübingen

28.10.2017
Am 27. Oktober 2017 wurde der Tunnel offiziell eröffnet, einen Tag später wurde er für den Verkehr nach über 50 Jahren Planung freigegeben.
31.07.2017
Rund 20.000 Schaulustige nutzten die Gelegenheit, beim Tag der offenen Tür die knapp zwei Kilometer lange Tunnelpassage zu besichtigen. Am 27. Oktober 2017 soll der Scheibengipfeltunnel voraussichtlich für den Verkehr freigegeben werden.
09.07.2014
Die Tunnelpatin, Oberbürgermeisterin Barbara Bosch, sowie Vertreter des Regierungspräsidiums Tübingen und der Tunnelbaufirma Max Bögl haben die Mineure von der Baustelle verabschiedet.
28.01.2014
"Spannungsgeladene Momente, wie man sie nicht jeden Tag erlebt": Gebannt verfolgte Oberbürgermeisterin und Tunnelpatin Barbara Bosch am Montag mit, wie pünktlich um 13.50 Uhr - und damit rund vier Wochen früher als geplant - die letzte Wand zum Südportal des Scheibengipfels fiel.
14.11.2012
"Ich freue mich und bin stolz darauf, zur Tunnelpatin ernannt zu werden", sagte Oberbürgermeisterin Barbara Bosch vor hunderten Interessierten, die zum künftigen Nordportal des Scheibengipfeltunnels geströmt waren, um den Tunnelanschlag - und damit den Beginn der Arbeiten am Herzen der Ortsumgehung - mitzuverfolgen.
16.03.2012
Am Mittwoch, den 14.03.2012 hat das Regierungspräsidium Tübingen den Auftrag für den Bau des Scheibengipfeltunnels in Reutlingen fristgemäß vergeben.
06.04.2011
Regierungspräsidium Tübingen schreibt „Scheibengipfeltunnel“ ab Freitag, 8. April 2011, europaweit aus
25.03.2011
Die Realisierung des Scheibengipfeltunnels rückt wieder einen großen Schritt näher: Wie das baden-württembergische Ministerium für Umwelt, Naturschutz und Verkehr jetzt mitteilte, sollen die Tunnel-Bauarbeiten schon in wenigen Tagen EU-weit ausgeschrieben werden.
28.05.2010
Mit großer Sorge betrachtet die Stadt Reutlingen die Verzögerung bei den Bauarbeiten zum Scheibengipfeltunnel, die das Land gestern bekanntgegeben hat.
12.02.2010
Große Sympathie für den Scheibengipfeltunnel.
19.08.2009
Spatenstich für den Scheibengipfeltunnel
30.07.2009
Der aktuelle Planungsstand beim Scheibengipfeltunnel war eines der Themen beim Treffen von Gemeinderäten aus Reutlingen, Pfullingen und Eningen am 29. Juli 2009 im Reutlinger Listhof.
30.07.2009
"Unser gemeinsamer Einsatz hat sich gelohnt", freute sich Karin Roth beim Besuch bei Oberbürgermeisterin Barbara Bosch: Die Staatssekretärin kündigte an, beim Spatenstich für den Scheibengipfeltunnel am Dienstag, 18. August, dabei zu sein.
20.02.2009
Reutlingen bekommt den Scheibengipfeltunnel. Die Finanzierung aus dem 2. Konjunkturprogramm des Bundes ist gesichert. Der Spatenstich kann erfolgen.
15.12.2008
In den nächsten Tagen wird im Berliner Bundesverkehrsministerium die Entscheidung fallen, ob Mittel für die Ortsumfahrung Reutlingen, den Scheibengipfeltunnel, bereitgestellt werden.
10.12.2008
Staatssekretär Rudolf Köberle: „Der Scheibengipfeltunnel ist für Reutlingen und die Region dringend erforderlich“
14.03.2008
Regierungspräsidium Tübingen erörtert am 3. April Einwendungen zur Tunnel-Planänderung

Stadt Reutlingen

Bleib in Kontakt!

Alles auf einen Blick